Home > Mac > Trojaner: Über eine halbe Million Macs infiziert

Trojaner: Über eine halbe Million Macs infiziert

cc by wikimedia/ Matthew Welty

cc by wikimedia/ Matthew Welty

Seit Wochen werden mehrere Java-Sicherheitslücken dazu benutzt um einen Trojaner zu verbreiten. Laut den russischen Experten von Doctor Web sind inzwischen weltweit über eine halbe Million Macs infiziert und der Virus verbreitet sich rasant weiter.

Konkret handelt es sich um den Trojaner BackDoor-Flashback. Dieser verbreitet sich vor allem durch den Besuch von präparierten Webseiten. Die Schadenssoftware, des schon länger bekannten Trojaners versucht den Nutzer zum Herunterladen einer Software zu bewegen und tarnt sich dabei als Flash-Player.

Vor allem Macs in den USA, in Kanada und Großbritannien seien betroffen. Die Rate in Deutschland liege aktuell noch bei 0,4 Prozent. Die Experten raten dazu, unbedingt das aktuellste Sicherheits-Update von Apple zu setzen. Das Unternehmen ist bereits dabei die Lücken zu schließen. Schon lange sind die Zeiten vorbei, in denen sich Mac-Besitzer über so gut wie gar keine Attacken freuen konnten.

Auch spannend:

  1. Apple verbannt Flash-Player aus Macs
  2. Apple-Chef Steve Jobs braucht eine Pause!
  3. iPhone bald nicht mehr nur exklusiv über Telekom zu haben!
  4. Apple hat Lösung Für Gelbstich bei Macs
  5. Viren und Co – Nachteile der Vernetzung?
KategorienMac Tags: , , ,
  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks