Home > Macbook > Tim Cook lehnt MacBook mit Touchscreen weiterhin ab

Tim Cook lehnt MacBook mit Touchscreen weiterhin ab

cc by wikimedia/ Michi1308

cc by wikimedia/ Michi1308

Eigentlich hat sich Apple immer gegen eine Mischung aus MacBook und iPad gewehrt, doch trotzdem verstummten in letzter Zeit die Stimmen nicht, die glaubte, dass Apple bald solch ein Gerät auf den Markt bringen könnte. Bereits Steve Jobs hatte eine solche Idee zu Lebzeiten abgelehnt und auch sein Nachfolger Tim Cook sieht dies offenbar ähnlich.

Zum wiederholten Mal sagte Cook nun im Rahmen einer Konferenz, dass Apple nicht an einem MacBook samt Touchscreen arbeite. Das größte Problem bei solchen Mix-Geräten sei, dass sie kaum intuitiv seien und man bei der Leistung Kompromisse machen müsste. Man könnte auch einen Kühlschrank mit einem Toaster kombinieren, doch das würde sicherlich bei den Kunden nicht gut ankommen.

Man habe bereits zu Steve Jobs Zeiten entsprechende Nutzer-Tests hinsichtlich solcher Kombi-Geräte gemacht und die Ergebnisse waren „furchtbar“. Natürlich könne man alle möglichen Geräte zwanghaft miteinander verschmelzen, dies sei jedoch nicht im Sinne von Apple. Also, kein MacBook, das auch zu einem iPad werden kann und umgekehrt…

Auch spannend:

  1. Nach Steve Jobs: Tim Cook beginnt mit Veränderungen bei Apple
  2. Apple: Steve Jobs ist zurückgetreten!
  3. Apple weiterhin auf Rekordjagd
  4. Patent: Neue Tastatur für MacBook?
  5. Apple MacBook Air kommt mit neuen CPUs
  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks