Home > MacBook Pro > Apple senkt Preise für MacBooks

Apple senkt Preise für MacBooks

cc by flickr/ Vibragiel

cc by flickr/ Vibragiel

Der kalifornische Hersteller Apple verkündete via Pressemitteilung positive Nachrichten für alle Apple-Fans und solche die es gern noch werden möchten. Die Preise für das MacBook Pro Retina und das MacBook Air werden teilweise drastisch in den Preisen reduziert. Damit befinden sich die MacBooks preislich zwar immer noch im Luxussegment der Notebooks, dennoch könnten die gesunkenen Preise auch Neueinsteiger anlocken.

 

Grund für die Reduktion soll eine neue Wahl der verbauten Prozessoren sein, die zeitgleich auch die MacBooks erheblich schneller machen. Für das MacBook mit dem hochgelobten und von Apple vielfältig eingesetzten Retina Display reduzieren sich die Preise um satte 250 Euro, so dass das Modell nicht mehr länger 1749 Euro, sondern fortan 1499 Euro kostet. Die Preisangaben sind für das Retina-MacBook mit einer Bildschirmgröße von 13 Zoll. Die fortan für 1499 Euro erhältliche Variante des MacBooks besitzt einen 128 GB Flash-Speicher und 8GB Ram. Als Prozessor wird ein i5 Prozessor mit einer Leistungsstärke von 2,5 GHz genutzt. Ein neu auf den Markt gebrachtes Modell aus der Retina-Serie soll künftig statt 2049 Euro nur noch 1699 Euro kosten. Die neuen Modelle setzen einen Flash-Speicher von 256 GB und einen Prozessor mit 2,6 GHz ein.

Zusätzlich wurde das Retina-MacBook mit einer Bildschirmgröße von 15 Zoll technisch aufgewertet und leicht im Preis reduziert. Fortan kostet der 15-Zoller nicht länger 2279 Euro, sondern “nur” noch 2199 Euro. Dabei wird ein Prozessor mit Quadro-Core mit 2,4 GHz eingesetzt.

Auch herkömmliche MacBook Air stark im Preis reduziert
Auch die besonders leichte und schmale Variante der MacBooks wurde im Preis teils drastisch reduziert. Das MacBook Air mit einem Display von 13 Zoll und 256 GB Flash Speicher kostet in Zukunft nur noch 1399 Euro und nicht mehr länger 1549 Euro. Die Preisreduzierung von 150 Euro wird ab sofort an alle potentiellen Käufer über die Apple Stores, autorisierte Händler und natürlich den hauseigenen Online Shop von Apple weitergegeben. Die genannten Preise zu den aktualisierten Produkten sind bereits mit Mehrwertsteuer für Privatkäufer ausgeben. Während die MacBooks von Apple so diversen technischen Änderungen unterzogen wurden, verfügt dennoch keins der genannten Produkte über ein optisches Laufwerk. Dieses kann auch im Nachhinein nicht eigenständig eingesetzt werden, weshalb dieser Umstand trotz der teils stark reduzierten Preise noch zu beachten ist. Die eingesetzten SSD-Laufwerke ermöglichen jedoch eine sofortige Reaktion des Notebooks, sobald dessen Einsatz erforderlich wird. Auch können alle genannten Modelle, laut Herstellerangaben, bis zu 30 Tage im Stand-By Modus verweilen ohne abgeschaltet werden zu müssen.

Auch spannend:

  1. Apple senkt die Preise beim Mac Mini
  2. Apple senkt Preise für das iPad
  3. Die neuen MacBooks Pro sind da, das iPad lässt auf sich warten…
  4. Apples iPhone 4 bei Vodafone: Neue Preise
  5. Preise für das iPhone 4 stehen fest!
KategorienMacBook Pro Tags:
  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks