Home > iPad > iPad air – Wissenswertes und Fakten

iPad air – Wissenswertes und Fakten

cc by flickr / twicepix

Mit dem neuen iPad Air bringt Apple sein neues Tablet der fünften Generation auf den Markt. Somit ist das iPad Air bereits der Nachfolger des iPads der vierten Generation, welches gerade einmal ein Jahr alt ist. Mit etwas Glück wird das neue Tablet schon auf den ersten Schnäppchenseiten, wie hier zum Beispiel, zu erhalten sein. Doch welche technischen Neuerungen kann das Tablet der fünften Generation aufweisen?

Technische Fakten zu dem iPad Air
Wie auch das iPad der vierten Generation misst der Bildschirm des iPad Air eine Diagonale von 24,6 Zentimetern, was genau 9,7 Zoll entspricht. Allerdings ist das iPad Air nun deutlich schlanker als sein Vorgängermodell – sowohl der rechte, als auch der linke Rand des Tablets fallen nun deutlich schmaler und kleiner aus. In dieser Hinsicht orientiert sich das iPad Aid also deutlich an dem kleineren Bruder, dem iPad Mini.
Das Retina-Display verfügt über eine Auflösung von genau 2048 x 1537 Pixeln. Ebenfalls ist das Tablet nicht nur schlanker, sondern auch leichter und deutlich dünner geworden. So ist das iPad Air nur noch 7,5 Millimeter dünn – genau 1,9 Millimeter dünner als noch das iPad der vierten Generation.

Die zwei Kameras auf der Vorder- und Rückseite wurden ebenfalls von Apple überarbeitet und verbessert. Beide Kameras sind durch optimierte Module nun in der Lage, Bilder und Videos so detailliert wie noch nie zuvor aufzunehmen.

Der neue A7-Prozessor – eine vollkommen neue Besonderheit
Der neue A7-Prozessor lässt sich bereits im iPhone 5s finden. Das Besondere an dem neuen Prozessor, welcher vom größten Konkurrenten Samsung hergestellt wird, ist das 64-Bit-Betriebssystem. Dadurch ist es dem Anwender nun möglich, Spiele, Applikationen und Dienstprogramme mit einer doppelt so hohen Geschwindigkeit auszuführen, wie es noch beim iPad 4 mit dem integrierten A6X-Chip der Fall war.
Der A7-Prozessor wird des Weiteren durch den verbauten M7-Koprozessor unterstützt. Dieser ermittelt permanent die Bewegungsdaten des iPad Air und gewährleistet so, dass der A7-Prozessor die volle Leistungsfähigkeit zur Verfügung stellen kann.
Letzten Endes sind die Drahtlosverbindungen wie zum Beispiel LTE und W-LAN optimiert worden. Es ist dem Anwender nun möglich, so schnell wie noch nie im Internet zu surfen, Dateien herunterzuladen und Programme im Internet auszuführen.

Auch spannend:

  1. Die 5 wichtigsten Fakten über das iPhone 4
  2. Wird das iPad in Europa teurer als erwartet?
  3. iPad 3: Endlich mit Retina-Display?
  4. Steve Jobs präsentierte iPad 2
  5. Das neue iPad von Apple
KategorieniPad Tags:
  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks