Home > Macbook > Macbook: Apple tauscht defekte Gehäuse kostenlos aus

Macbook: Apple tauscht defekte Gehäuse kostenlos aus

cc by flickr/ dan taylor

cc by flickr/ dan taylor

Apple hat aktuell verkündet, dass sich bei einigen Macbooks, die zwischen Oktober 2009 und April 2011 gekauft wurden, die Gummioberfläche an der Unterseite des Gehäuses abtrennen kann. Im Rahmen eines weltweiten Austauschprogramms kann man diesen Fehler ab sofort kostenlos beheben lassen.

Dafür wendet man sich entweder direkt an einen Apple Store oder an einen autorisierten Service-Partner. Dort wird das Gerät dann repariert, sprich der Gehäusedeckel wird kostenlos ausgetauscht. Wer möchte kann diese Reparatur auch selbst durchführen und sich dafür den Gehäuseboden online bestellen. Der passende Schraubenzieher und die Anleitung wird ebenfalls kostenfrei mitgeliefert.

So manch einer wird diesen Fehler vielleicht aber schon selbst behoben haben. Diese sollen sich an Apple wenden und bekommen die Kosten dafür offenbar rückerstattet. Dieser Austausch führt übrigens nicht zu einer Verlängerung der Standardgarantie und gilt nur für einen Zeitraum von zwei Jahren ab Kaufdatum. Über eine mögliche Verlängerung möchte Apple aber nach eigenen Angaben nachdenken.

Auch spannend:

  1. Apple tauscht defekte Macbook-Festplatten aus
  2. MobileMe: Bereits im April neu und kostenlos?
  3. iPad: Defekte Akkus und ein Verkaufschlager
  4. Halterungen und Tragegriffe für Macbook und iPad
  5. Apple MacBook Air kommt mit neuen CPUs
KategorienMacbook Tags: ,
  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks