Home > Apps > Stiftung Warentest: App Store „ausreichend“

Stiftung Warentest: App Store „ausreichend“

cc by flickr/ Cristiano Betta

cc by flickr/ Cristiano Betta

Wir alle lieben Apps und für so manch einen werden durch sie Smartphones und Co. erst wirklich interessant. Die Stiftung Warentest hat sich daher zehn App Stores näher angesehen und kam zu keinem wirklich guten Ergebnis.

Testsieger waren der Windows Phone Marketplace von Microsoft und der Android Market von Google, wobei diese lediglich die Note „befriedigend“ erhielten! Der App Store von Apple wurde gerade einmal mit der Note „ausreichend“ bedacht.

Beim Test achteten die Experten vor allem auf die Kundenorientierung, die Kaufabwicklung und den Informationsgehalt. Zudem untersuchte ein Jurist die allgemeinen Geschäftsbedingungen. Bei Apple zeigten sich vor allem in letzterem Bereich deutliche Mängel. Das Kleingedruckte bot den Testern jedoch eigentlich bei allen Stores für Applikationen Grund zur Sorge.

Generell seien die Informationen meist sehr dürftig, zudem würden Nutzer häufig nicht erfahren auf welche Daten und Funktionen die App zugreift. Wollen Kunden sich beschweren, findet sich bei vielen Stores kein ordnungsgemäßes Impressum. Zudem müsse man bei einigen seine Kreditkartendaten hinterlegen. Ein Ergebnis, das den Betreibern wohl kaum gefallen wird, das sie aber vielleicht zum Nachdenken und zu Verbesserungen anregt.

Auch spannend:

  1. Apple-Store-App nun auch auf Deutsch
  2. Mac App Store: Warnung vor Doppelkauf
  3. Steve Jobs: Disney-Vermögen geht an Stiftung
  4. App Store mit Rekord: 10 Milliarden Downloads!
  5. iTunes Music vs. App Store: Apps schlagen Musik bei Downloadzahlen