Archiv

Archiv für November, 2010

iPad 2: Das sollen die Features sein

29. November 2010 Keine Kommentare
cc by wikimedia/ Jose del Corral

cc by wikimedia/ Jose del Corral

Schon im nächsten Jahr könnte das iPad 2 auf den Markt kommen. Ganz klar, dass jetzt schon alle möglichen Gerüchte in den Weiten des Netzes kursieren. Vor kurzem hatten wir ja bereits darüber berichtet, dass der erste Werbespot bereits abgedreht ist, nun geht es um die Features des Tablet-Nachfolgers.

Die chinesische Zeitung Economy Daily News will erfahren haben, dass das iPad 2 über ein Display verfügen wird, das dem Retina-Screen des iPhone 4 ähneln soll. Verbaut wird alles in einem angepassten Unibody-Gehäuse, das Apple ja gerne mal verwendet.

Im iPad 2 soll ein Cortex A9 Prozessor mit zwei Kernen arbeiten und eine Frontkamera wird Facetime möglich machen. Ebenfalls ist von einem USB-Anschluss die Rede und weniger Gewicht. Bestätigt wurden die Gerüchte von Apple noch nicht. (Warum auch, wenn die PR-Küche gerade so brodelt ;-) ) Es bleibt also spannend…

KategorieniPad Tags: , , ,

iOS 4.2 ist gerade da, nun soll schon iOS 4.3 im Dezember folgen!

25. November 2010 Keine Kommentare
cc by picasa/ ??

cc by picasa/ ??

Seit ein paar Tagen kommen Apple-Kunden in den Genuss des neuen Betriebssystems iOS 4.2. Mit dem Update wurden etliche Sicherheitslücken geschlossen und neben vielen zusätzlichen kleinen Funktionen, dreht sich das Update vor allem um den Bereich Kompatibilität.

Auch Besitzer des iPads haben nun das Vergnügen mit IOS 4.2, so dass nun alle Apple-Produkte wie iPhone, iPad und iPod mit dem selben Betriebssystem laufen. Das Design wurde mit iOS 4.1 erneuert und iPad-User verfügen nun über die selben Funktionen wie iPhone-Besitzer, wie zum Beispiel Ordner für Apps erstellen, einzelne E-Mail-Konten zusammenfügen oder Anwendungen parallel laufen lassen.

Mit bis zu 618 MB war es das größte Update der iOS-Geschichte. Über AirPlay hat man nun auch die Möglichkeit Videos kabellos auf passende Endgeräte zu streamen. AirPrint sorgt zudem für kabelloses Drucken. Die Sicherheits-App MobileMe ist ab jetzt kostenlos.

Man könnte noch unzählige neue Funktionen aufzählen. Am besten man besorgt sich das Update selbst. Übrigens gibt es dieses auch für Besitzer von Jailbreak-Geräten. Die Entwickler der Jailbreak-Software haben ein passendes Update auf ihre Homepage gestellt.

Viel Zeit hat man unter Umständen jedoch nicht iOS 4.2 zu entdecken, denn es gibt bereits Gerüchte, dass iOS 4.3 Mitte Dezember kommt. Damit soll u.a. das Abonnieren von Apps möglich sein.

Apple und Rupert Murdoch: Tablet-Zeitung iPad-Daily kurz vor Start

22. November 2010 Keine Kommentare
cc by wikimedia/ ??

cc by wikimedia/ ??

Als das iPad auf den Markt kam jubelten die Verleger, denn der Tablet-PC sollte die immer noch große Lücke zwischen Print- und Online-Medien schließen. In diesem Zusammenhang weist auch schon lange Medien-Tycoon Rupert Murdoch auf den notwendigen Sprung der Zeitungen ins Netz hin. Dies sei aber erst möglich, wenn die Leser auch bereit wären für Online-Inhalte zu zahlen.

Mit dem Wall Street Journal wird solch ein Projekt schon länger ausprobiert. Auf die meisten Artikel online können nur zahlende Abonnenten zugreifen. Nun steht der Start der ersten reinen Tablet-PC Zeitung bevor!

Apple und Rupert Murdochs News Corp. arbeiten schon seit längerem an der Zeitung für das iPad, die den Namen „Daily“ tragen soll. Rund 100 Journalisten, die meisten davon von der New York Post, und einige Apple-Ingenieure sind für das „Blatt“ verantwortlich.

Abonnenten sollen rund 99 Cent die Woche zahlen, dafür erhalten sie den iPad-Daily täglich frisch auf ihren Tablet-PC. Eine gedruckte Version oder eine Website soll es nicht geben. Dafür aber bald auch Ausgaben für andere Tablets ähnlich dem iPad.

Experten gehen davon aus, dass der Daily ähnlich wie zum Beispiel die Bild-Zeitung aufgebaut sein könnte und auch Video-Inhalte bieten wird. Das heißt es wird auch eine Konkurrenz zum TV. Sind wir also gespannt! Im nächsten Frühjahr soll es so weit sein…

Apples iPhone 4 bei Vodafone: Neue Preise

18. November 2010 Keine Kommentare
cc by flickr/ Yutaka Tsutano

cc by flickr/ Yutaka Tsutano

Erst seit ein paar Wochen kann man Apples iPhone nicht mehr nur bei der Telekom erwerben, sondern auch bei den Anbietern O2 und Vodafone. Schon nach dieser kurzen Zeit hat nun Vodafone die Preise verändert: manches wird günstiger, einiges aber auch teurer.

Das iPhone 4 gibt es bei Vodafone natürlich in Kombination mit einen Laufzeitvertrag. Hier unterscheiden sich die Preise nun deutlich von denen von Ende Oktober. Teilweise spart man 20 bis 100 Euro. So muss man für das iPhone 4 mit 32 GB in Kombination mit dem Superflat-Tarif Internet Wochenende (rund 25 Euro im Monat) 300 Euro zahlen. So staffelt sich dies über die verschiedenen Tarife bis man für den Allnet-Tarif (fast 100 Euro monatlich) für das iPhone 4 nur noch 100 Euro zahlt.

Bei letzterem hat sich dann also der Preis erhöht, denn zu Beginn gab es bei diesem Tarif das Smartphone noch für 1 Euro! Für das Modell mit 16 GB zahlen Kunden je nach Tarif rund 100 Euro weniger. Die genauen Infos findet man auf der Seite von Vodafone. Preise vergleichen macht nun also auch beim iPhone Sinn, da diese von Laden zu Laden und von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich ausfallen können.

KategorieniPhone Tags: , , , ,

Die neuen iPhone-Tarife der Deutschen Telekom

17. November 2010 Keine Kommentare

Seitdem die Deutsche Telekom nicht mehr das Monopol in Sachen iPhone Verkauf hat, hat sich der Konzern für eine Überarbeitung der Tarife entschieden. Auf diesem Weg entstanden neue Angebote für Kunden der Deutschen Telekom, die sich in einzelnen Bestandteilen von den bisherigen unterscheiden. Die neuen Handytarife des Unternehmens gelten seit 3. November und können nicht nur in Verbindung mit dem Apple iPhone genutzt werden. Als erstes Tarifangebot setzt die Deutsche Telekom auf die Call-Option. Mit diesem Angebot richtet sich der Konzern in erster Linie an Kunden, die mit dem eigenen Handy ausschließlich telefonieren möchten.

Der Call-Tarif wurde von dem Konzern in die Sparten XS, S, M und L aufgeteilt. Durch die unterschiedlichen Sparten bewegen sich die Kosten für den Tarif zwischen 4,95 Euro und 34,95 Euro pro Monat. Die XS-Option, die zugleich die Günstigste ist, bietet den Kunden der Deutschen Telekom 30 Freiminuten. In allen anderen Optionen stehen 120 Freiminuten zur Verfügung. Für jede weitere Minute fallen im Anschluss 29 Cent an. Jede SMS schlägt mit 19 Cent zu Buche. Bei allen Call-Optionen hat sich die Deutsche Telekom für eine Vertragslaufzeit von zwei Jahren entschieden.

Möchte man mit dem eigenen Handy nicht nur telefonieren, sondern auch mobil surfen, kann man die „Call and Surf Tarife“ der Telekom nutzen. Auch hier stehen für die Kunden insgesamt vier Sparten zur Verfügung.

KategorieniPhone Tags: ,