Archiv

Archiv für Juli, 2011

iPhone 3GS soll als Prepaid-Handy neuaufgelegt werden

30. Juli 2011 1 Kommentar
iPhone 3Gs

iPhone 3Gs

Die Gerüchteküche um die neue iPhone-Generation kocht. Nun gibt es aber auch wieder Spekulationen, um eine billige Variante des iPhones. Bei diesem soll es sich um ein Prepaid-Modell handeln, das dem iPhone 3GS in weiten Teilen sehr ähnlich ist. Berichten zufolge soll dieses neue Modell bereits im September auf dem Markt erscheinen.

 

Das iPhone 3GS soll Simlock-frei in den USA zum Preis von 350 US-Dollar angeboten werden. Unter Berücksichtigung der Preispolitik wäre demnach auf dem deutschen Markt mit einem Preis zwischen 330 und 350 Euro zu rechnen. Derzeit wird das iPhone 3GS in Deutschland ohne Vertrag zum Preis von 519 Euro angeboten.

In der Prepaid-Variante verlangt die Deutsche Telekom für das Smartphone derzeit rund 530 Euro. Dass eine neue Billig-Variante des iPhone 3GS möglich sein könnte, belegt auch der Netzbetreiber O2. Dieser hat in den vergangenen Tagen den Preis für das iPhone 3GS radikal gesenkt. Das Handy können sich Kunden von O2 Simlock-frei zum Preis von 361 Euro sichern.

Der Preis wird über das Ratenzahlprogramm MyHandy realisiert. Ursprünglich veranschlagte O2 für das iPhone 3GS eine Summe von 559 Euro. Weitere Spekulationen drehen sich um die neue Generation des iPhones. Laut aktuellen Berichten wird das iPhone 5 erst 2012 auf den Markt kommen. Als Zwischenlösung wird das iPhone 4S gehandelt.

KategorieniPhone Tags: ,

Das neue MacBook Air ist da

30. Juli 2011 Keine Kommentare
MacBook Air 13" Zoll

MacBook Air 13" Zoll

Wer ein Notebook sucht, das kaum etwas wiegt und von daher leicht unterwegs mitgenommen werden kann, zudem über eine moderne Technologie verfügt, die man schon vom Handy (iPhone) oder iPod her kennt, dann geht eigentlich kein Weg vorbei am neuen Apple MacBook Air. Es ist mit einer Reihe von Features ausgestattet. Mit Multi Touch Gesten von OS X Lion, ist unweigerlich ein intuitiver Umgang gefordert.

 

Auf dem Multi Touch Trackpad, kann man z.B. mit drei Fingern streichen um Mission Controll zu öffnen. Mit vier Fingern zieht man selbiges wieder zusammen und kann dadurch alle Apps im Launchpad sehen. Laut Hersteller vermittelt das Gerät zum einen beim Aufrollen (Scrollen) Webseiten mit zwei Fingern nach oben oder unten wie auch beim Streichen (0 blättern wie in einem Buch) von einem Vollbildapp zum anderen das Gefühl, als berühre man tatsächlich das, was man sieht.

Der Bildschirm ist gleichzeitig Display, birgt Kamera und Lautsprecher. Ist das nicht wie bei vielen anderen Notebooks oder Netbooks auch? Er sorgt auch für Kommunikation, vorausgesetzt der Kommunikationspartner besitzt ebenfalls Mac Geräte. FaceTime Anrufe vom MacBook Air zum iPhone 4, iPad 2, iPod touch oder jedem anderen Mac mit FaceTime für Mac sind möglich.

Der Bildschirm, genauer gesagt das Display ist auch technisch besonders, denn es ist 4,86mm dünn, hat aber eine geniale Auflösung, so dass der Eindruck entsteht, als säße man vor einem größeren Bildschirm. Mit 11″ ist die Bilddiagonale gar nicht so groß, aber die Bildqualität entspricht der eines 13″ oder 15″ Bildschirms eines normalen Notebooks. Zudem besitzt der Bildschirm Stereo Lausprecher, die man nicht sieht. Denn die Töne werden durch die Tatstatur hindurch geleitet.

Das kleinere 11″ Modell bietet eine Batterieleistung von 5 Stunden, das etwas größere 13″ Modell sogar von 7 Stunden. Im Standby Modus hält die Batterie sogar 30 Tage lang. Einfach aufklappen und schon, kann man es dann wieder benutzen. Technisch bedeutet das, dass im MacBook Air bereits Wifi und Bluetooth Schnittplätze enthalten sind. Zusätzlich bietet das Gerät 2 USB 2.0 Anschlüsse, einen Kopfhörer Steckplatz und einen Thunderbolt Steckplatz (für ultraschnelle Datenübertragung von Peripheriegeräten). Im 13 ” Modell kommt noch ein SD Kartensteckplatz hinzu.

Wer sich nicht gleich mit 949€ für das kleine Einstiegsmodell oder 1.499€ für das große Modell dabei sein will, sollte sich mal bei den Apple Mac Kleinanzeigen umsehen, da die erste und zweite Generation des MacBook Air dort jetzt durch den Generationswechsel wieder etwas günstiger zu bekommen ist.

KategorienMacbook Air Tags: , ,

Stiftung Warentest: App Store „ausreichend“

28. Juli 2011 Keine Kommentare
cc by flickr/ Cristiano Betta

cc by flickr/ Cristiano Betta

Wir alle lieben Apps und für so manch einen werden durch sie Smartphones und Co. erst wirklich interessant. Die Stiftung Warentest hat sich daher zehn App Stores näher angesehen und kam zu keinem wirklich guten Ergebnis.

Testsieger waren der Windows Phone Marketplace von Microsoft und der Android Market von Google, wobei diese lediglich die Note „befriedigend“ erhielten! Der App Store von Apple wurde gerade einmal mit der Note „ausreichend“ bedacht.

Beim Test achteten die Experten vor allem auf die Kundenorientierung, die Kaufabwicklung und den Informationsgehalt. Zudem untersuchte ein Jurist die allgemeinen Geschäftsbedingungen. Bei Apple zeigten sich vor allem in letzterem Bereich deutliche Mängel. Das Kleingedruckte bot den Testern jedoch eigentlich bei allen Stores für Applikationen Grund zur Sorge.

Generell seien die Informationen meist sehr dürftig, zudem würden Nutzer häufig nicht erfahren auf welche Daten und Funktionen die App zugreift. Wollen Kunden sich beschweren, findet sich bei vielen Stores kein ordnungsgemäßes Impressum. Zudem müsse man bei einigen seine Kreditkartendaten hinterlegen. Ein Ergebnis, das den Betreibern wohl kaum gefallen wird, das sie aber vielleicht zum Nachdenken und zu Verbesserungen anregt.

iPhone 5 in Europa am 5. Oktober?

26. Juli 2011 Keine Kommentare
cc by flickr/ Yutaka Tsutano

cc by flickr/ Yutaka Tsutano

Es vergeht kaum ein Tag, an dem man nicht von neuen Gerüchten über den angeblichen Erscheinungstermin des neuen iPhone 5 hört. Genauso hartnäckig halten sich zudem die Gerüchte, dass in diesem Jahr zwei iPhones auf den Markt kommen werden, das iPhone 5 und ein iPhone 4S.

Apple schweigt dazu wie immer beharrlich. Bis jetzt weiß man nur, dass zwischen August und Oktober eine Produktaktualisierung geplant ist. In Anbetracht des aktuellen Portfolios kann es sich dabei eigentlich nur um das iPhone 5 handeln, davon gehen die meisten zumindest aus.

Nun fliegen neue Termine durch das Netz. Die Website iPhoneitaly.com behauptet von einem Mitarbeiter des Schweizer Mobilfunkanbieters Swisscom erfahren zu haben, dass das iPhone 5 in den USA ab dem 5. September zu haben sein wird und bei uns in Europa ab dem 5. Oktober. Der Termin scheint an sich wahrscheinlich. Ob er stimmt wissen wir wie immer noch nicht, also spielen wir weiterhin unser Lieblings-Apple-Spiel: Rätselraten und Tee trinken… ;-)

Apple – Und wieder ein Problem mehr?

25. Juli 2011 Keine Kommentare
Computerbild Apple Mac Sonderheft

Selten - Computerbild Apple & Mac Sonderheft

Viele von ihnen besitzen wahrscheinlich mindestens ein Apple Produkt. Ganz egal ob iPhone, iPad, iPod, MacBook usw. Manche sagen alles läuft beim Mac ohne Probleme. Die Bedienung – Alles erscheint so leicht…

 

Doch nach einer Zeit treten schon die ersten kleine Probleme auf -und sie fangen an sich zu häufen. Was jetzt?
Es gibt nur wenige Apple Stores in Deutschland. Die Fahrzeit beträgt hier durchschnittlich 3 Stunden. Wer im Westen bzw. Süden wohnt ist hier besser dran als die Bewohner des Osten.
Doch in Apple-Stores ist es immer sehr voll. Kaum einer behält noch den Überblick. Wie beim Arzt muss man hier Termine machen, die ein paar Tage in der Zukunft liegen – Wer es also eilig hat, muss Gedlud haben. Der Apple Store kann dennoch sehr nützlich sein. Bei größeren Problemen lohnt sich ein Besuch hier auf jeden Fall.

Auch Computer Zeitschriften wie Computer Bild bieten eine Menge Wissenswertes. Sie berichten aber nur gezielt über Themen. So kommt es oft das nicht ihre Probleme dort auftauchen, gerade weil Mac-Besitzer immer noch in der deutlichen Unterzahl sind, denn fast 90% der Menschen besitzen einen Windows-Computer.

Wenn man garnicht mehr weiter weiß, bieten sich Foren wie wer-weiß-was.de an. Hier kann meine seine Frage stellen und man bekommt Antworten auf sein persönliches Problem. Aber nicht alles was hier geschrieben bzw. geantwortet wird, ist richtig. Oft melden sich auch Leute zu Wort, die keinen Mac haben und daher auch keine Erfahrung damit. Dann bekommt man schon mal Software empfohlen, die gar nicht auf dem Mac läuft.

Anders bei Anleiter.de. Hier findet man garantiert die richtige Antwort, denn man bekommt ,,Anleitungen” wie man sein Problem lösen kann, oft auch mit einem Anleitungsvideo. Diese Anleitungen werden ständig aktualisiert. Ändert der Autor seinen Text, so wird abgestimmt ob er jetzt besser oder schlechter ist. So können am Ende (fast) nur die richtigen Informationen veröffentlicht werden. Eine Anmeldung ist es auf jeden Fall wert.

KategorieniLife Tags: , ,