Archiv

Archiv für August, 2013

Das neue Office 365

31. August 2013 Keine Kommentare

Das neue Office 365 steht in den Startlöchern und Microsoft hat extra für diesen Anlass einen kleinen Werbefilm veröffentlicht. Zu sehen ist eine erfolgreiche Frau im mittleren Alter, die ihren Alltag zusammen mit ihrem Laptop bestreitet. Sie arbeitet als Business Frau in einem großen Team, welches immer auf den aktuellen Stand gebracht werden muss und soll. Office 365 soll dies ermöglichen, indem die Teammitglieder Zugriff zu allen Daten bekommen, egal wo sie sich gerade befinden. Verdeutlicht wird diese Eigenschaft in dem Video mit verschiedenen Klonen der Frau, die an den Orten zurückbleiben, wo sie gerade ihre Ideen hatte. So kann das komplette Team nachvollziehen, wann ihr die Ideen gekommen sind und wie diese aussehen.

Im Werbefilm wird angesprochen, dass jeder Mensch anders arbeiten würde und dementsprechend die Möglichkeiten vielzählig sind, um miteinander kommunizieren zu können, doch mit Hilfe von neuen Streaming Programmen, sowie der Businessmail, lassen sich Daten schneller und sicherer versenden. Die Frau in dem Video macht den Anschein, als würde sie, dank der Neuerungen in Office 365, ihren Alltag besser meistern können und sie müsse nicht unbedingt in einem Büro sitzen, um einen neuen Businessplan erarbeiten zu können. Sie sitzt im Film teilweise auf der Couch, in der Bahn oder zum Schluss in einem großen Restaurant und erstellt ihren Businessplan innerhalb dieser Strecke beziehungsweise sie korrigiert ihn nach. Zum Schluss steht sie vor dem Leiter des Restaurants, dem sie ihre neuen Ideen und Vorschläge für das Lokal präsentiert. Dieser kann sofort die Neuerungen auf ihren Laptop mitverfolgen und ist sichtlich begeistert über die Pläne und den Entwicklungsplan.

Das Video endet mit den Worten: “Vollkommen abgestimmt, vollkommen Marina” und spielt somit noch einmal auf die individuelle Erstellung von Dokumenten an. Um der kompletten Werbung einen freundschaftlichen Charakter zu verleihen, wird die Frau nicht bei ihrem Nachnamen, sondern bei ihrem Vornamen benannt, um zu zeigen, dass es sich um ein Team handelt und eine Frau, die so wie du und ich sein könnte. Im Video wird häufig mit der Farbe “Orange” gespielt, die als Hauptfarbe und Erkennungszeichen für das neue Office 365 gilt.

KategorienSoftware Tags:

Der passende Discount-Tarif für das iPhone

20. August 2013 Keine Kommentare

cc by photozou.jp

Wer sich für ein iPhone interessiert, begibt sich oft auf die Suche nach dem passenden Tarif für Telefonate, SMS und Datenverkehr. Dabei bieten Mobilfunkdiscounter in ihren Tarifen nicht selten interessante Paketlösungen sowohl im Prepaid- als auch im Postpaid-Bereich an. Dabei kommt es darauf an, ob im Rahmen des Tarifs auch der Erwerb des iPhones finanziert werden soll. Ist dies der Fall, haben Mobilfunkdiscounter solche Pakete meist im Rahmen von Postpaid-Verträgen mit einer zweijährigen Laufzeit im Angebot. Hier wird über den monatlich zu entrichtenden Grundpreis der Erwerb des iPhones finanziert. Es ist allerdings zweifelhaft, ob eine solche Lösung die günstigste Variante darstellt. Häufig ist es vorteilhafter, das iPhone separat im Handyshop eines Mobilfunkdiscounters, eines Netzbetreibers oder direkt im Apple-Store zu erwerben. Das Gerät kann dann mit einem preisgünstigen iPhone-Tarif eines Mobilfunkdiscounters betrieben werden.

Die Auswahl des optimalen iPhone-Tarifs

Bei der Tarifauswahl ist zu unterscheiden, welches Bezahlverfahren bevorzugt wird. Viele Mobilfunkdiscounter bieten primär Postpaid-Varianten an, während die Auswahl an Prepaid-Tarifen deutlich geringer und meist weniger attraktiv ist. Sodann sollte geklärt werden, ob eine längere Vertragsbindung mit oft günstigeren Bedingungen oder ein jederzeit mit Monatsfrist kündbarer Vertrag bevorzugt wird. Mobilfunkdiscounter bieten beide Varianten und oft auch noch Zwischenlösungen an.

Die Gestaltung der Tarife

Die Auswahl des passenden Tarifs sollte anhand der zu erwartenden Nutzung des iPhones erfolgen. Die meisten Mobilfunkdiscounter bieten Paketlösungen mit Flatrates für Telefonate, SMS und Internet an. Empfehlenswert sind All-Net-Flats, die den unbeschränkten Zugang ins Festnetz und alle vier Mobilfunknetze ermöglichen. Wer sein iPhone häufig im Internet einsetzt und zum Beispiel oft Videos herunterlädt oder Musik im Netz hört, sollte auf einen Tarif zurückgreifen, der eine möglichst große Internet-Flatrate – mindestens 500 MB, besser 1 GB – einschließt. Zahlreiche Mobilfunkdiscounter haben solche Tarife im Angebot. Oft ist es auch möglich, bestimmte Tarife zusätzlich mit einer Internet-Option aufzurüsten, die auch umfangreicheren Datenverkehr abdeckt.