Archiv

Archiv für die Kategorie ‘Allgemein’

Gerüchte halten sich: Kauft Apple bald Twitter?

25. April 2012 Keine Kommentare
cc by flickr/ eriwst

cc by flickr/ eriwst

In dieser Woche teilte das Unternehmen Apple seine Geschäftszahlen für das erste Quartal 2012 mit. Die Kapitalreserven von Apple werden derzeit auf über 100 Milliarden Dollar geschätzt und die Gewinne steigen immer weiter an. In den ersten drei Monaten stieg der Gesamtumsatz um satte 59 Prozent auf 39,2 Milliarden Euro. Der Gewinn stieg auf ein neues Hoch von 11,6 Milliarden Dollar.

Grund dafür sind nicht zuletzt nach wie vor die extrem guten Verkaufszahlen des iPhones und des iPad. 35 Millionen iPhones und fast zwölf Millionen iPads wanderten alleine in den vergangenen drei Monaten über die weltweiten Ladentheken. Mit der Bekanntgabe der Zahlen kamen auch erneut Gerüchte auf, dass Apple im kommenden Jahr das soziale Netzwerk Twitter kaufen könnte.

Genug Kapital hätte man, denn Experten schätzen den Wert von Twitter auf rund zehn Milliarden Dollar. Dabei ginge es Apple wohl in erster Linie um die Informationen, die mit dem Dienst verbunden wären und die den eigentlichen Wert ausmachen. Nicht zuletzt wären diese nützlich für das neue Fernseh-Projekt, das Apple plant.

KategorienAllgemein Tags: , ,

Geheimnis um Jobs-Projekt mit Philippe Starck gelüftet

18. April 2012 Keine Kommentare
cc by wikimedia/ MetalGearLiquid

cc by wikimedia/ MetalGearLiquid

Zu Beginn dieser Woche hatten wir an dieser Stelle über die aktuellen Spekulationen berichtet, die sich um ein mögliches Apple-Produkt drehten, das angeblich in Zusammenarbeit mit dem französischen Stardesigner Philippe Starck entstehe. Ausgang der Diskussion war ein Interview mit Starck, in dem er verriet, dass er zusammen mit Steve Jobs vor dessen Tod an einem spektakulären Projekt gearbeitet hatte, das in gut acht Monaten fertig sei.

Sofort hieß es, dass Starck eventuell den kommenden Apple-Fernseher designen würde oder vielleicht das iPhone 5. All dies stimmt nicht! Starck hat offenbar die mediale Wirkung von solchen Aussagen über Apple unterschätzt… Ausnahmsweise hat sich das Unternehmen ziemlich schnell selbst geäußert und die Gerüchte dementiert: Man arbeite nicht zusammen mit Starck an einem Apple-Produkt!

Vielmehr war das Projekt von Steve Jobs und Philippe Starck eher privater Natur, denn Jobs entwarf zusammen mit dem Designer eine Yacht für sich und seine Familie. Diese wird nun nach seinem Tod von seiner Frau zu Ende geführt, wobei Starck weiter beteiligt ist. Die Luxusyacht soll sehr minimalistisch gehalten sein und große Glasflächen haben.

Apple: „Spektakuläres Projekt“ mit Designer Philippe Starck

16. April 2012 Keine Kommentare
cc by wikimedia/ marco formento

cc by wikimedia/ marco formento

Apple setzt mal wieder ganz auf den Hype der Masse: Der französische Stardesigner Philippe Starck verriet nun in einem Interview, dass er zusammen mit Apple an einem „spektakulären Projekt“ arbeite, das in gut acht Monaten präsentiert werden würde. Er könne jedoch noch nicht mehr sagen. Auch Apple hat das geheimnisvolle Projekt inzwischen bestätigt.

Und schon gehen wie immer die Spekulationen los. Während die einen meinen, dass Starck für das Design des Apple-Fernsehers verantwortlich ist, sprechen die anderen davon, dass der Inneneinrichter vielleicht die Apple-Zentrale neu ausstattet.

Schon vor Starcks Aussage kursierten Berichte durch die Medien, dass der Designer zusammen mit Steve Jobs an einer luxuriösen Yacht gearbeitet habe, welche mit zwölf Meter langen Glaswänden ausgestattet sei. Sicher ist, dass Philippe Starck sich häufiger mit Steve Jobs vor dessen Tod getroffen hat. Was es auch immer ist, wir halten euch auf dem Laufenden!

Apple weiterhin auf Rekordjagd

26. Januar 2012 Keine Kommentare
cc by photography.mojado.com

cc by photography.mojado.com

Apple ist nach wie vor auf der Überholspur. Auch immer wieder aufkommende Kritik kann das Unternehmen nicht beeindrucken, wie die aktuellen Geschäftszahlen beweisen. Im Weihnachtsquartal kann sich das Unternehmen über echte Rekordzahlen freuen, die selbst Chef Tim Cook zu wahren Freudenstürmen hinreißen.

Im vierten Quartal 2011 konnte Apple seinen bisherigen Verkaufsrekord bei iPhones und iPads ohne Probleme brechen. Es wurden wahnsinnige 37 Millionen iPhones gekauft. Der bisherige Rekord lag bei 20,3 Millionen. Beim iPad verdoppelte man den bisherigen Wert im Vorjahreszeitraum auf 17 Millionen verkaufte Geräte. Beim Mac sehen die Zahlen ähnlich gut aus.

Klar, dass hier auch die Börsianer absolut ausflippen und Apple einen guten Schubs an der Börse geben. Apple verdoppelte seinen Gewinn auf 13,1 Milliarden Euro im Vergleich zum Vorjahreszeitraum und verdiente damit gleichzeitig doppelt soviel wie Konkurrent Microsoft.