Archiv

Archiv für die Kategorie ‘Apps’

Apple iPad 3G findet reißenden Absatz

3. Mai 2010 Keine Kommentare

iPad by argazkiakAn diesem Wochenende ging in den USA die zweite Variante des iPads an den Start. Und wie auch schon bei der WLAN-Variante, fand auch die neue Version reißenden Absatz. Rund 300.000 Stück sollen am ersten Wochenende über die Ladentheken gegangen sein.

Wie der Name schon sagt, hat das iPad 3G ein Empfangsmodul für 3G-Netze, somit kann man auch unterwegs zum Beispiel über UMTS online gehen. Für Apple sind die Preise für das iPad verhältnismäßig günstig. Das 3G gibt es bereits ab 629 US-Dollar.

In diesem Fall macht Apple aber nicht mit dem Verkauf den Gewinn, sondern mit den zusätzlichen Möglichkeiten wie den Apps. Angeblich soll zum Beispiel ein Klick auf ein Werbebanner der neuen Werbeplattform iAd bis zu 2 Dollar kosten. 40% davon gehen an Apple und 60% an den Entwickler der App.

KategorienApps, iPad Tags: , , ,

Apple hat Siri gekauft

30. April 2010 Keine Kommentare

iPhone by flickr, volodimerDass Apple vor allem seine Zukunft im Bereich der Apps sieht und dafür viel Geld investiert, dürfte den meisten klar sein. Nun hat das Unternehmen einen weiteren kleinen Entwickler von Apps gekauft, Siri.

Angeblich soll Apple für Siri zwischen 100 und 200 Millionen Dollar ausgegeben haben. Das wichtigste und auch bekannteste Produkt von Siri ist der mobile virtuelle Siri Personal Assistant, der seit diesem Jahr für iPhone und iPod touch bereit steht. Dieser Assistent basiert auf Spracherkennung und geht auf die Erforschung von künstlicher Intelligenz am Stanford Research Institute zurück. Geldgeber für die Versuche war die Darpa, eine Behörde des US-Verteidigungsministeriums.

Die App kann Spracheingaben verwerten und dann entsprechende Lösungen präsentieren. Fragt man zum Beispiel „Wo ist ein geeigneter Ort für ein Candle-Light-Dinner?“ schlägt Siri passende Angebote und Reservierungsmöglichkeiten in der Nähe vor. Dazu werden der Aufenthaltsort des Nutzers, die Tageszeit und auch die persönlichen Vorlieben berücksichtigt. Abfragen aus den Bereichen Dienstleistung, Shopping und Wegbeschreibungen sind möglich.

KategorienApps Tags: , , , , ,

iAd: Apple mit eigener Werbeplattform schon nächste Woche?

29. März 2010 Keine Kommentare

Apple by flickr, Project FAVUnd wieder einmal schlagen die Gerüchtewellen hoch: So wie es aussieht, plant Apple eine eigene Werbeplattform zu launchen, die Entwickler in ihre Apps integrieren können. Voraussichtlich soll das Ganze iAd heißen und nach Berichten des Onlinemagazins „Online Media Daily“ bereits nächste Woche, am 7. April, an den Start gehen.

Die Wahrscheinlichkeit dafür steht hoch, denn erst vor kurzem hat Apple den mobilen Werbevermarkter Quattro Wireless übernommen. Zudem wurde App-Entwicklern verboten, Geodaten für lokalisierte Werbung zu nutzen.

Die mobile Werbebranche ist derzeit noch ziemlich verstreut, so dass sie mit iAd eine einheitliche Plattform vorfinden würden. Zudem würde Apple mit iAd Google enorme Konkurrenz bieten, denn noch ist dies ein Sektor, der von Google dominiert wird.

Nächste Woche wissen wir mehr…

Apps kann man nun endlich auch ohne Gutschein verschenken

25. März 2010 Keine Kommentare

Apps by flickr, JolicloudÜber den Store von iTunes kann man ja bereits seit längerem mit ein paar einfachen Klicks Musik, Filme und Co. einfach verschenken. Im App Store ist dies allerdings noch nicht möglich, auch wenn er sich den Store von iTunes als Vorbild genommen hat. Doch dies wird sich nun ändern!

Ab sofort kann man Apps ebenfalls einfach so an Freunde, Bekannte und Kollegen verschenken. Diese fehlende Funktion hat Apple endlich nachgetragen, denn bisher musste man einen Gutschein für die App erwerben, diesen an den Beschenkten schicken und der hat ihn dann eingelöst.

Ab jetzt kann man sich diese Umwege sparen, denn zum Verschenken reicht nun einfach die E-Mail-Adresse des Beschenkten und er erhält die App direkt. Man selbst entrichtet ganz normal den Preis wie eben bei eigenen Apps auch. Man kann die selbe App natürlich auch mehreren gleichzeitig schenken, nur muss man hier logischerweise für jeden auch zahlen…

Also, wie wäre es zum Beispiel mit einem kleinen Gruß zu Ostern in Form einer App? ;-)

KategorienApps Tags: , , ,

Apples Kampf gegen nacktes Fleisch

25. Februar 2010 Keine Kommentare

Apple App Erotik by Flickr laverrueIn den letzten Tagen beherrscht fast nur ein Thema die Schlagzeilen rund um Apple. Ja, es hat sogar die “Vorfreude” auf das iPad verdrängt: Apple hat nämlich in letzter Zeit nach und nach alle Apps entfernt, die nur irgendetwas mit Nacktheit zu tun haben.

Der gesamte Erotik-Bereich ist also lahm gelegt und so sinnvolle Apps wie “Wobble”, mit der man alle mögliche Körperteile auf Bildern zum Wackeln bringen konnte, sind verschwunden. Die Fans ärgert dies natürlich ungemein.

Noch viel schlimmer ist allerdings der Gedanke an die Zensur, denn der Konzern verrät nämlich nicht mal seine Kriterien, nach denen er Apps entfernt.

Diese sind eh ziemlich merkwürdig, denn muss BILD um seine Grils bangen, ist der Playboy oder die “Swimsuit Edition” der Sports Illustrated noch zu haben…

Mal sehen, was Apple als nächste sperrt…

KategorienApps Tags: ,