Archiv

Archiv für die Kategorie ‘Hardware’

Apple 2013 – was erwartet uns?

30. Dezember 2012 Keine Kommentare

cc by photozou.jp

Über Appleprodukte gibt es immer wieder neue Gerüchte und Spekulationen, was uns mit einem neuen Gerät, egal ob iPad, iPhone oder iPod, erwarten wird.

Als nächstes Smartphone von Apple, erwartet uns das iPhone 5S, die Weiterentwicklung des iPhone 5. Wobei sich auch die Gerüchte um ein “günstiges” iPhone sehr hartnäckig halten. Es wird spekuliert, dass Apple mit so einem Smartphone auch den Markt in z.B. China erreichen möchte. Des Weiteren gibt es Gerüchte über ein Apple-Smartphone mit größerem Display. Ob und wann es allerdings das “Günstig-IPhone” und das iPhone mit dem größeren Display geben wird, ist zur Zeit noch unklar.
Sicher ist, dass die Produktion des iPhone 5S im März 2013 beginnt. Mit dem fertigen iPhone ist dann Mitte des Jahres 2013 zu rechnen. Designtechnisch soll es sich dabei um ein leicht abgeändertes iPhone 5 handeln, welches schon im Versandhandel erhältlich ist, mit leicht veränderter Rückseite.

Eine weitere Neuerung dieses Jahr soll das iPad Mini 2 bringen, nachdem doch sehr verhaltenen Start des iPad Mini im Jahr 2012.
Das neue iPad Mini soll ein sehr hochauflösendes 7,9-Zoll Retina-Display bekommen, sowie mit einem leistungsstärkeren Akku ausgestattet sein. Damit würde das Display von der Auflösung her, an dem des iPad 4 orientieren. Das Design, soll sich nicht stark von dem des iPad Mini unterscheiden.

Ein weiteres Gerücht scheint sich zu bestätigen, nämlich das der Apple “iWatch”. Dabei soll es sich um ein biegsamen Touchscreen handeln, welcher sich um das Handgelenk wickeln lässt. Dabei soll dieser Touchscreen eine Verbindung zu dem eigenen Smartphone aufbauen und den Nutzer praktisch mit Informationen versorgen kann.

Nun was genau uns dieses Jahr noch alles erwartet, kann man noch nicht genau sagen, aber eines ist gewiss: Apple wird uns auch dieses Jahr wieder überraschen.

KategorienHardware, iPad, iPhone, iPod Tags:

Konsole von Apple und Valve? Experten sind skeptisch

23. April 2012 Keine Kommentare
cc by flickr/ re-ality

cc by flickr/ re-ality

Unser tägliches Apple-Gerücht gib uns heute: Seit einiger Zeit gibt es Spekulationen, dass das Unternehmen Valve, das für die Spiele-Plattform Steam verantwortlich ist, an einer eigenen Spiele-Konsole arbeitet. Nun hieß es vor wenigen Tagen, dass sich der neue Apple-CEO Tim Cook mit Vertretern von Valve getroffen habe. Plant Apple etwa auch eine eigene Konsole?

Leider müssen wir an dieser Stelle alle Gamer, die auch Apple-Fans sind, enttäuschen, denn Valve hat die Gerüchte bereits dementiert: Es gab kein Treffen mit Tim Cook! Generell halten es viele Experten eher für unwahrscheinlich, dass Apple auch noch in den Spiele-Konsolen-Markt einsteigen will.

Sicher ist jedoch, dass in den kommenden Jahren die App-Spiele für Apple eine immer größere Bedeutung bekommen werden. Wohl nicht zuletzt dann, wenn der eigene Fernseher des Unternehmens auf den Markt kommen wird.

KategorienHardware Tags: , , , ,

Welche Leistung bringt die Apple Technik wirklich?

9. März 2012 Keine Kommentare

iMac - flickr/Gavin Gilmour

Apple Hardware – nicht nur eine rein technische Entscheidung

Wenn man Apple User fragt, warum sie an ihrer Marke festhalten, ist die Antwort meistens eine, die nicht unbedingt rationell ist: Es ist einfach ein gutes Gefühl mit Apple Hardware zu arbeiten und so kontrovers es diskutiert wird und so nieder teilweise in den genannten Diskussionen das Niveau ist: Das eine muss man auch aller Abneigung zum Trotz zugeben, nämlich dass Apple in der Lage ist, komplette Pakete zu schnüren, die auch keine Wünsche offen lassen. Zumindest in der Theorie.

Eine genaue Abwägung ist wichtig
Wer sich als Neueinsteiger, nüchtern an das Thema Apple Hardware heranwagt, wird viele rationelle Gründe finden, wieso man sich diese Hardware antun sollte oder warum auch eben nicht. Apple produziert Computersysteme mit aktueller Technik und nicht wie früher mit exotischer Hardware, die von IBM produziert wurde. Das garantiert ein solides, geschlossenes System, welches natürlich absolut stabil und rund läuft und dem Benutzer Freude bringt.

Jedoch: Der Teufel steckt im Detail!
So gut und ausgewogen Applesysteme sind, so kommen gravierende Nachteile auf jemanden zu, der ansonsten in der “Windows Welt” unterwegs ist. Dabei sind unter anderem Dinge, die selbstverständlich sind:

Beispielsweise besitzen viele Apple Produkte keinen wechselbaren Akku mehr. Das wäre normalerweise nicht so schlimm, wenn das System nicht so verschlossen wäre, dass es entweder nur findige Bastler oder der Händler um die Ecke es schaffen würden, den Apple iPhone Akku günstig an solch einem Stück Apple Technik zu wechseln. Dazu kommt dann die Preispolitik, die erheblich teure Zuschläge gegenüber vergleichbaren Modellen einrechnet und sich das Lebensgefühl Apple gut bezahlen lässt. Hinzu kommt Hardware, die nicht nur schön aussieht wie eine Diva, sondern sich manchmal auch verhält wie eine Diva, und bei Weitem nicht den robusten Eindruck hinterlassen wie andere Hardware.

Fazit:
So muss man sich genau überlegen, ob man all die Nachteile eingehen möchte für das Lebensgefühl ein Apple Produkt zu nutzen. Die Akku Frage wird zwar immer wieder gerne zitiert, jedoch lassen sich auch hier in Online Shops günstig neue Akkus für Apple Notebooks kaufen und wer findig genug ist, schafft es auch noch diesen zu wechseln.
Die Frage ist also wieder einmal: Was braucht man genau? Was ist man bereit zu bezahlen? Und ist man bereit Kompromisse einzugehen. Denn grundsätzlich ist man dazu angehalten, bei Apple Produkten Kompromisse einzugehen.

KategorienHardware, Software Tags: , , , ,

Apple-Gadgets der Zukunft?

15. Januar 2012 Keine Kommentare

Apples iPhone 4S - flickr.com/Frederik Hermann

Das Unternehmen Apple ist wohl eine der bekanntesten und erfolgreichsten Marken am Markt und die Kunden  sind von den neuen Innnovationen begeistert. Nicht nur der iPod überzeugt, sondern auch das iPhone und der MAC Computer. In den letzten Jahren gab es zwar immer wieder Neuerungen, aber auch in Zukunft wird auf die Wünsche der Kunden geachtet und so werden weitere Gadgets folgen. Einige Kunden und andere Unternehmen haben sich schon Gedanken über mögliche Entwicklungen gemacht und es bleibt abzuwarten, welche Ideen Apple letzten Endes wirklich für sich nutzen wird.

Bei den Ideen zu den neuen Gadgets zeigt sich, dass vor allem Funktionalität und Mobilität eine Rolle spielen und so wird das iPhone zum Beispiel kombiniert mit einer Spielekonsole, einer Armbanduhr, oder aber auch mit einer neuen QWERTZ-Tastatur. Dies gilt auch für die anderen Produktgruppen aus dem Hause Apple: die Geräte werden nicht nur untereinander kombiniert, sondern werden auch immer kleiner. Geräte wie das iPhone und das iPad können heute schon immer und überall mitgenommen werden ohne viel Platz zu benötigen.

Interessierte Kunden werden nicht nur von Apple selbst auf dem neusten Stand gehalten, sondern auch andere Portale nutzen das Interesse für sich und veröffentlichen aktuelle Entwicklungen und Ideen. Auch die Produkte können neben den Applestores auch über den Versandhandel bestellt werden. Mitunter kann man diese auch nutzen, um noch neue Innovationen aus dem Ausland zu bestellen und für sich zu nutzen. Klar ist, dass einige Ideen nicht nur reine Phantasie sind, sondern auch Apple diese für sich nutzen wird, um schon bald mit neuen Produkten den Markt wieder einmal aufmischen zu können.

KategorienHardware Tags: , ,

Apple: iPhones und iPads in Zukunft mit LTE?

1. Dezember 2011 Keine Kommentare
cc by wikimedia/ matt buchanan

cc by wikimedia/ matt buchanan

Dass auch UMTS bald abgelöst werden würde, war den meisten wohl klar. Schon seit längerem wird daher gemunkelt, dass Apple in Zukunft lieber auf LTE (Long Term Evolution) setzen könnte. iPhone und iPad sollen so schneller online gehen können.

Dies soll bereits bei der nächsten Generation der mobilen Geräte von Apple der Fall sein wie aktuell einige Medien berichten. Angeblich hat sich Apple-Chef Tim Cook bereits mit Managern des japanischen Mobilfunkunternehmens NTT Docomo getroffen um die Einzelheiten für eine künftige Unterstützung durch LTE auszuhandeln.

Das neue iPad und die nächste Generation des iPhones sollen dann merklich schneller Daten senden und empfangen können. Angeblich werden wir in den Genuss dieser Geräte im Sommer 2012 kommen. Weiter heißt es, dass bisher der Strombedarf bei LTE zu hoch sei, weshalb Apple hier gezögert hat. Offenbar hat man eine Lösung gefunden…