Archiv

Archiv für die Kategorie ‘iOS’

Das iOS Update 6.1 und seine Neuerungen

15. Februar 2013 Keine Kommentare
iOS 5.01 Update

iOS Update

Das vom großen Elektronikkonzern Apple auf all seinen Geräten laufende Betriebssystem iOS hat vor wenigen Stunden eine neue Aktualisierung erhalten, die einige entscheidende Änderungen mit sich bringen soll. Gerade zuvor aufgetretene Fehler und Probleme mit der Sicherheit sollen nach der Installation der neuesten Version klar der Vergangenheit angehören. Dies zumindest war der Plan des bekannten Herstellers. Die Realität sieht jedoch zum Bedauern der zahlreichen Fans anders aus. Mit der neuesten iOS-Version sollen in erster Linie die Fehler mit überlasteten Exchange-Servern und den zu schnell geleerten Akkus behoben werden. Die Schwachstelle der Bildschirmsperre öffnet nach wie vor jedoch Unbefugten Tür und Tor.

Die klaren Verbesserungen des Apple-Updates
Wer sich mit Freude auf das neueste Update des Apple-Betriebssystems iOS gestürzt hat, wird wohl in einigen Bereichen enttäuscht worden sein. Apple war in der Vergangenheit ja dafür bekannt, mit jedem Update nicht wirklich alle Fehler zu beheben oder gar neue zu verursachen. Mit iOS 6.1.2 wurden nun erneut einige mehr oder minder schwer liegende Mängel behoben. Die Aktualisierungen betreffen hier in erster Linie die Verringerung des Traffics auf Exchange-Servern. Darüber hinaus musste nicht selten unter äußerst stark verkürzten Akku-Laufzeiten in den unterschiedlichsten Bereichen gelitten werden. Eben diese beiden Probleme gehören nach der Installation der Vergangenheit an. In diesen Bereichen konnte man auf Seiten von Apple also Erfolge erzielen. Dies kann von der vorteilhaften Gestaltung des Schutzcodes in keinster Weise behauptet werden.

So lässt sich nach Angaben von Experten noch immer die Bildschirmsperre mit ein wenig Vorkenntnissen problemlos umgehen. Erstmalig aufgetreten war eben diese Problematik bei iOS 6.1. Nun könnte man meinen, dass es seit diesem Zeitpunkt wohl eine entsprechende Lösung gegeben hätte. Wie man heute weiß, ist das Gegenteil jedoch der Fall. Wenn man also Tastenkombinationen geschickt ausführt, kann die Zahlensperre aus vier Ziffern problemlos überwunden werden. Demnach kann der Unbefugte auf diese Weise die Kontaktliste, abgespeicherte Fotos, sämtliche Kurznachrichten oder aber auch die Voice-Mailbox in Anspruch nehmen und so an die privaten Daten gelangen.

Bereits in der letzten Woche meldete sich Apple diesbezüglich zu Wort und ließ verlauten, dass man schnellstmöglich eine Fehlerbehebung entwickeln wolle, die im kommenden Update verfügbar sein sollte. Nun ist das neue Update dar und die Problematik besteht immer noch. So wird man sich nicht gerade neue Freunde geschaffen haben, da Apple-Nutzer ohnehin oftmals über einen längeren Zeitraum auf die Behebung von Problemen warten müssen. Ein Vorteil ist jedoch, dass diese neueste Version nicht auf das iPhone 4S beschränkt ist, wie dies bei der vorangegangenen Aktualisierung der Fall war.

KategorieniOS Tags:

Apple bringt iMessages auf den Mac und ersetzt iChat

16. Februar 2012 Keine Kommentare
Messages für MacOS Screenshot

Messages für MacOS Screenshot

Seit heute ist die Beta von Messages für Mac verfügbar. Das “i” aus “iMessages” verschwindet vor allem, weil mit dieser Beta nun nicht nur wie bisher alle iPad und iPhone Anwender kostenlos Nachrichten untereinander verschicken konnten, sondern nun auch über alle anderen MacOS Geräte, wie MacBook, iMac und iBook diese kostenlosen Nachrichten versendet und empfangen werden können.

Gerade für die Kommunikation zwischen Leuten, die gerade vor dem Rechner sitzen und Leuten, die z.B. mit einem iPhone irgendwo unterwegs sind, eine geniale Lösung, da Skype auf dem iPhone doch recht stromfressend ist.

Die Messages Beta ist ab MacOS 10.7. verfügbar und kann interessanter Weise nicht über den App-Store herunter geladen werden, sondern nur über den Download-Link. Wahrscheinlich wollte man nicht, daß die Beta gleich auf Top1 der App-Charts klettert, sondern sich etwas viraler verbreitet.

KategorieniOS, Mac OS Tags: , , ,

Googles OS Android überholt Apple iOS

3. Dezember 2011 Keine Kommentare

iOS versus Android - flickr.com/Geoff Livingston

Dass der Markt der Smartphone-Betriebssysteme nicht nur durch Googles OS Android und Apple iOS bestimmt wird, ist allseits bekannt. Allerdings hat sich im vergangenen Jahr laut Marktforscher Gartner auf dem Markt einiges getan. War Apple iOS in der Vergangenheit noch eines der weltweit beliebtesten Betriebssysteme, muss es sich nach dem vergangenen Jahr mehr und mehr Google Android geschlagen geben. Sowohl im Bereich der Verbreitung als auch bei der Beliebtheit konnte der Android das Apple Angebot überholen. Dabei ist der Vorsprung des Google Angebotes alles andere als klein. Doch Apple iOS musste sich nicht nur dem Android geschlagen geben, sondern musste einen weiteren Rückschlag verkraften. Immerhin ist es von der Liste der Top-3-Betriebssysteme verschwunden.

Innerhalb von einem Jahr konnte der Google Android deutlich zulegen. Lag dessen Marktanteil zu Jahresbeginn noch bei 1,8 % erreichte das Betriebssystem für Smartphones schließlich einen Sprung auf 17,2 %. Hingegen liegt der Marktanteil von Apple iOS nur noch bei 14,2 % und ist somit deutlich geringer wie der des derzeit schärfsten Konkurrenten. Weiterhin ist Symbian von Nokia jedoch die überragende Nummer eins. Immerhin hat das Betriebssystem einen Marktanteil von 41 Prozent. Direkt vor Googles Android befindet sich zudem das BlackBerry OS mit 18,2 %.

Doch auch beim Handyverkauf gestalten sich die Entwicklungen überaus positiv. Weltweit konnten im 2. Quartal 2010 nach Gartner 325,6 Millionen Geräte verkauft werden. Der alleinige Spitzenreiter ist immer noch Nokia. Der Konzern verkaufte im zweiten Quartal 111,4 Millionen Geräte. Weitere interessante Fakten und Angebote dazu gibt es übrigens im Mobilfunkanbieter Vergleich.

KategorieniOS Tags: , ,

Kann Siri bald auch mit dem iPhone 4 verwendet werden?

21. November 2011 Keine Kommentare

iPhone 4S

iPhone 4S - flickr/janineomg

Die wohl spektakulärste Neuerung des umstrittenen iPhone 4S ist Siri, der sprachgestützte Assistent. Auf Deutsch, Englisch und Französisch (weitere Sprachen sollen folgen) kann man Siri etwa bitten. Nachrichten zu verfassen (ebenso wie E-Mails), Termine im Kalender einzutragen oder den Nutzer an Termine zu erinnern. Ferner kann Siri die Wettervorhersage abfragen oder bestimmte Daten aus Datenbanken anzeigen. Ein nützliches Tool, das es jedoch bisher nur für das neue iPhone 4S gibt.

Nutzer anderer iPhone Serien fragen sich nun, ob Siri auch für sie verfügbar sein wird, zum Breispiel auf dem Vorgänger iPhone 4. Es ist Entwicklern tatsächlich gelungen, Siri auf das iPhone 4 zu bringen. So viel dazu. Jedoch ist die Nutzung auf dem älteren Modell mit Einschränkungen verbunden.

So mangelt es an der Authentifizierung der Befehle von Apple. Das einfache “Ans-Ohr-halten” zur Aktivierung des Assistenten funktioniert derzeit ebenfalls ausschließlich auf dem iPhone 4S. Auch läuft Siri auf einem iPhone 4 nicht so flüssig wie auf dem neuen Modell, was allerdings wahrscheinlich nicht am der Hardware liegt. Man vermutet, dass die Benutzung von Siri auf älteren iPhones durch Apple unterbunden wird. Fest steht jedoch, dass der Konzern aus Cupertino, Kalifornien Siri auch bereits auf dem iPhone 4 getestet hat. Es kann also sein, dass Apple plant, die Sprachsteuerung auch für ältere iPhones freizugeben.

Theoretisch gesehen ist es also durchaus möglich, Siri auch auf anderen iPhone Modellen zu nutzen. Mehrere Entwickler arbeiten an diversen Lösungen. Vielleicht muss man gar nicht so lange warten oder gar zu anderen Mitteln greifen, um in den Genuss von Siri zu kommen, wenn Apple sich tatsächlich entschließt, die Sprachsteuerung für alle iPhones einzuführen. Gerade jetzt sinken ja auch die Preise und man kann das iPhone 4 günstig kaufen.

KategorieniOS, Software Tags: ,

iOS 5.01 Software Update für iPad, iPhone und iPod

10. November 2011 Keine Kommentare

iOS 5.01 Update

iOS 5.01 Update

Wie bereits von Apple angekündigt, ist nun das erste Update von iOS 5 erschienen. Vor allem die Batterieprobleme beim iPhone 4S werden durch das neue iOS 5.01. behoben.

Dieses Update enthält zudem folgende Verbesserungen und Fehlerbehebungen:

• Behebt Fehler, die die Batterielaufzeit beeinträchtigten
• Fügt Multitasking-Bedienung für das iPad 1 hinzu
• Behebt Fehler mit Dokumenten in der Cloud
• Verbessert die Spracherkennung bei der Diktierfunktion für australische Benutzer

Mit diesem Software-Update kompatible Produkte:

• iPhone 4S
• iPhone 4
• iPhone 3GS
• iPad 2
• iPad
• iPod touch (4. Generation)
• iPod touch (3. Generation)

KategorieniOS Tags: ,