Archiv

Archiv für die Kategorie ‘iPad’

iPad 3 bereits im April 2012?

13. Dezember 2011 Keine Kommentare
cc by flickr/ GooberDLX

cc by flickr/ GooberDLX

Und wieder gehen die Gerüchte um einen baldigen Launch der neuen iPad-Generation in eine nächste Runde. Vor einigen Wochen hieß es bereits im Netz, dass Apple bereits Prototypen beauftragt habe und dass mit der Produktion im Prinzip losgelegt werden könne.

Aktuell heißt es, dass das iPad 3 vielleicht bereits im April 2012 auf den Markt kommen könne. Die Zulieferer sollen nämlich Medienberichten zufolge im zweiten Quartal 2012 die Produktion für das iPad 2 drosseln. Foxconn soll demnach im Januar mit der Produktion des iPad 3 beginnen.

Apple hat dazu natürlich wie immer noch nichts gesagt und wir kennen ja die Schnellschüsse von einigen Quellen. Sicher scheint jedoch, dass das neue iPad eine höhere Auflösung haben wird. Sharp soll dabei angeblich die neuen Displays liefern. Wie immer weiß man nichts Genaues, aber wir bleiben natürlich dran…

Apple’s A5 Prozessor eröffnet eine neue Dimension des Mobile Gaming

6. Dezember 2011 Keine Kommentare

cc by flickr/ wikitude

Geht es um die Technik hinter den Produkten, ist man im Hause Apple in aller Regel gerne schweigsam und legt den Fokus lieber auf die Lifestyle Aspekte, um iPhone, iPad und Co. an den Kunden zu bringen. Dabei gibt es für den kalifornischen IT Riesen gar keinen Grund, technologische Vergleiche mit anderen Anbietern zu scheuen.

iPhone 4S und iPad2 jetzt mit Dual-Core

Der neue A5 Prozessor, der in den aktuellen Modellen des iPhone und des iPad zum Einsatz kommt, ist im Grunde die weiterentwickelte Dual-Core Version des 1-GHz A4 Prozessors, den man schon vom iPhone 4 und dem ersten iPad kennt. In Verbindung mit dem neuen iOS 5 bietet er laut Apple eine deutlich verbesserte Performance. So soll das iPad 2 mit bis zu doppelt so schneller Geschwindigkeit arbeiten, wie sein Vorgänger. Diese Aussage ist allerdings mit Vorsicht zu genießen, denn wie bei allen Systemen mit Multi-Prozessor Technologie, muss auch hier die Software darauf ausgelegt sein mehrere Prozessoren zu nutzen – andernfalls verpufft die zusätzliche Leistungskapazität im Nichts.

A5 – Ein weiterer Schritt zur vollwertigen Spielkonsole

Besonders deutlich wird die gesteigerte Performance bei der Verarbeitung von Grafikdaten, wie zum Beispiel bei Spielen. Während man auf seinem iPhone oder iPad bisher zwar durchaus sehr unterhaltsame, grafisch aber eher schlichte Spiele gespielt hat – Stichwort: Angry Birds – scheinen für Mobile Gaming Fans nun rosige Zeiten anzubrechen. Denn hier arbeitet der A5 Dual-Core bis zu sieben Mal schneller als der A4 und erlaubt iOS Spieleentwicklern nun auch die Umsetzung aufwendiger 3D-Spiele. Dabei kann High End Rendering Technik genutzt werden, die Effekte ermöglicht, die es zum Teil nicht einmal auf den großen Konsolen zu sehen gibt.

Wer sich die ersten Bilder von “Infinity Blade II” ansieht, bekommt schnell einen ersten Eindruck, wie groß der Schritt, den Apple mit der Einführung des A5 macht, tatsächlich ist. Denn hier sieht man atemberaubende 3D-Grafik mit eindrucksvollen Lichteffekten – ganz so, wie man es bisher von seiner Konsole gewohnt ist. Es scheint also, dass Apple nur noch das Problem einer vernünftigen berührungssensitiven Steuerung lösen muss, um Systemen wie Nintendo DS offiziell den Kampf anzusagen.

Streit mit Apple: Samsung verkauft überarbeitetes Galaxy Tab in Deutschland

18. November 2011 Keine Kommentare
cc by flickr/ BestBoyZ Germany

cc by flickr/ BestBoyZ Germany

Wir haben an dieser Stelle bereits mehrfach über den Streit zwischen Apple und Samsung berichtet. Bekanntermaßen hatte Apple dem Konkurrenten Samsung vorgeworfen, dass dessen Tablet-PC Galaxy Tab 10.1 zu sehr dem iPad 2 ähnele. So startete man einen weltweiten Prozess-Feldzug.

In Deutschland kam es soweit, dass Apple vor dem Düsseldorfer Landgericht eine einstweilige Verfügung erreichen konnte und Samsung sein Gerät hierzulande nicht mehr verkaufen durfte. Samsung hat den deutschen Markt daraufhin jedoch noch nicht aufgegeben. Während der Prozess weiterläuft, hat der Hersteller Medienberichten zufolge schnell reagiert und bringt zum Weihnachtsgeschäft eine überarbeitete Version des Galaxy Tab 10.1 heraus.

Diese Version soll Galaxy Tab 10.1N heißen und sich vom Äußeren her genügend vom iPad 2 unterscheiden. So soll der Rahmen beispielsweise grau sein und die Lautsprecher sind in die neue Leiste gewandert. Morgen will Samsung dazu eine genauere Stellungnahme veröffentlichen. Ob dies den Richtern jedoch reicht, bleibt fraglich, denn Apple wird sich sicherlich nicht so schnell geschlagen geben.

Erste Gerüchte um iPad 3 und iPad Mini

18. Oktober 2011 Keine Kommentare
cc by flickr/ osde8info

cc by flickr/ osde8info

Es ist schon eine faszinierende Sache. Da ist gerade erst vor kurzem das iPhone 4S gestartet und schon wollen die Apple-Fans mehr, denn es tauchen bereits die ersten Spekulationen um den Start des iPad 3 auf.

Mehrere Analysten haben berichtet, dass Apple beauftragt habe noch im vierten Quartal dieses Jahres eine Million neue iPads zu produzieren. So spricht man von einem Marktstart des neuen Tablet-PCs im März oder April 2012.

Zudem werden Gerüchte laut, dass Apple auch ein iPad Mini, also eine abgespeckte und günstigere Version des iPads herausbringen möchte. Irgendwie erinnert einen das Ganze ziemlich an die Spekulationen rund um das iPhone 4S und das iPhone 5, welches bekanntermaßen immer noch nicht auf dem Markt ist. Mal sehen, was an den Gerüchten rund um das iPad 3 dran ist, kommen wird es auf jeden Fall, nur eben wann… ;-)

iPad 3: Vorstellung erst 2012?

16. August 2011 Keine Kommentare
cc by flickr/ gillyberlin

cc by flickr/ gillyberlin

Während die einen immer noch über die Präsentation und den Start des neuen iPhone 5 rästeln, hoffen andere bereits auf das iPad 3. Zunächst hieß es ja aus Branchenkreisen, dass dieses noch in diesem Jahr vorgestellt werden würde. Doch dies wurde nun revidiert. Wie es aussieht, müssen wir uns noch bis zum kommenden Jahr gedulden.

Dies vermeldete nun jedenfalls der Branchendienst Digitimes. Man habe aus Quellen der Apple-Zulieferer erfahren, dass das Unternehmen die bisherigen Lieferzahlen gelöscht habe. Dies bedeute, dass sich die Präsentation verschieben würde.

Als Grund nannte man Lieferschwierigkeiten bei den neuen Displays. Schon länger ist die Rede von einem hochauflösenden Retina-Display als Feature des iPad 3. Doch ein Gerät mit solch einer hohen Auflösung, das gleichzeitig so flach ist, ist sehr schwer herzustellen. So halten es manche auch für möglich, dass zunächst ein iPad 2 Plus mit Retina-Display auf den Markt kommt.

Die Verzögerung des iPad 3 wird offenbar auch Auswirkungen auf den gesamten Tablet-Markt haben, denn so manch ein Hersteller misst sich bekanntermaßen an Apple. Am Ende jedoch noch eine gute Nachricht für alle, die auf das iPhone 5 warten: Hier wurden die Bestellungen erhöht.