Archiv

Archiv für die Kategorie ‘iTunes’

Wie geht es weiter mit der Apple iPod Reihe?

29. Oktober 2013 Keine Kommentare

Lange Zeit waren Sie die wahren Flaggschiffe aus dem namhaften Hause Apple. Als dann jedoch die kompakten Alleskönner in Form des iPhones auf den Markt strömten, wurde der reine Multimedia-Player iPod mehr und mehr verdrängt. Dies war nicht zuletzt der Fall, weil das iPhone ebenfalls über eine ausreichend große Festplatte sowie die Möglichkeit, multimediale Inhalte in brillanter Qualität wiederzugeben, verfügte. Die Marktsituation schien demnach eher schwierig, woraufhin man gerade auf das optisch ansprechende Äußere sowie die kompakten Abmessungen setzte. Als dann das iPad als multimedialer Alleskönner seinen Weg zu den Millionen Fans weltweit fand, verbesserte sich diese Situation nicht wirklich. Zurecht darf sich in diesem Zusammenhang die Frage nach der Zukunft des iPods gestellt werden, der ohne Frage die Apple-Revolution in entscheidendem Maß in Gang setzte. Im Folgenden wird auf die Zukunftssussichten und -prognosen einmal genauer eingegangen, was auch Sie sich nicht entgehen lassen sollten.

Die Zukunftsaussichten für den Apple iPod
Die bislang erfolgreichsten Varianten des iPod shuffle, iPod nano sowie des iPod Tuch wurden nicht mehr weiterentwickelt und werden auch in absehbarer Zukunft keine neuen Varianten erhalten, wie man nun auch von offizieller Seite des Konzerns mit dem Apfel im Logo bestätigte. Es scheint sich einfach nicht mehr zu lohnen, da die Vielzahl der Kunden eben direkt zum iPhone oder eben iPad tendieren, deren mögliches Einsatzgebiet sich deutlich breiter gefächert gestaltet. Lediglich neue Farben kündigte man bereits vor einem Monat an, weshalb es möglich ist, das eigene Gerät in entscheidendem Maß zu individualisieren und sich somit aus der breiten Masse abzuheben.

Im Zuge dessen hat man die zwei Ausführungen des iPod Touch mit jeweils 32 und 64 Gigabyte an Speicherkapazität der breiten Öffentlichkeit vorgestellt. Hierbei wurde auch auf die neue Farbe “Space Gray” hingewiesen, die sich in einer futuristischen Optik präsentiert und daher viele Anhänger finden wird, wie sich der verantwortliche Konzern sicher ist. Allen Fans, die gehofft hatten, auch aus technischer Sicht einige Verbesserungen vorzufinden, müssen an dieser Stelle enttäuscht werden.

Auch in Hinblick auf die verwendeten Materialien fanden keine Veränderungen statt. Wer also bislang auf ein iPod Modell setzt, der muss sich wohl zweimal überlegen, ob er jetzt ausschließlich wegen neuer Farbgebungen auf die erst kürzlich angekündigten Varianten umschwingt. Auch die preislichen Gefüge haben sich in keinster Weise verändert. Inwiefern sich die iPod Familie in der Zukunft entwickelt, mögen Experten nicht festlegen. Aufgrund der starken Konkurrenz durch das iPhone und das iPad scheinen sich jedoch keine großen Weiterentwicklungen anzukündigen. Um so besser allerdings für diejenigen, die sich einen iPod kaufen wollen, denn die Preise bei eBay sind nach wie vor sehr günstig.

KategorieniPhone, iTunes Tags:

iTunes Match: Start in weiteren Ländern wie Österreich

2. Mai 2012 Keine Kommentare
cc by fotopedia/ Matthew Oliphant

cc by fotopedia/ Matthew Oliphant

Im November vergangenen Jahres brachte Apple seinen Dienst iTunes Match in den USA an den Start. Danach dauerte es nur einen Monat bis andere Länder wie auch Deutschland oder die Schweiz in den Genuss kamen. Nun folgen einige weitere Ländern, darunter auch Österreich, Griechenland und Italien. Der Dienst kann nun also in über 40 Ländern genutzt werden.

iTunes Match sorgt dafür, dass man Musik in der Cloud auf alle iOS-Geräte übertragen kann. Man kann also seine musikalische Bibliothek synchronisieren und auf allen Geräten auf dem aktuellen Stand halten und das, ohne dass man einzelne Songs neu kaufen muss.

Dies gilt zum einen natürlich für Titel, die man bei iTunes erworben hat, aber auch für Songs, die man dort nicht gekauft hat. Voraussetzung dafür ist, dass es ein entsprechendes Pendant bei iTunes gibt. Der kleine Prozentsatz für den dies nicht gilt, wird in die Cloud geladen. Dieser Dienst ist leider nicht kostenlos: In Deutschland und Österreich zahlt man im Jahr 24,99 Euro.

Apple: Arbeit an iTunes 11

11. April 2012 Keine Kommentare
cc by flickr/ eriwst

cc by flickr/ eriwst

Den meisten Apple-Fans dürfte klar sein, dass das Unternehmen aus Cupertino bereits an iTunes 11 arbeitet. Dies bestätigen nun auch einige Medienberichte. Vor einigen Tagen erschien bekanntlich iTunes 10.6 zusammen mit iOS 5.1, AppleTV 3 und natürlich dem iPad 3.

Wann genau iTunes 11 kommen wird, weiß wie immer zu diesem Zeitpunkt noch keiner. Es ist jedoch anzunehmen, dass Apple das iTunes-Update wie immer an eine neue iOS-Version koppelt. So würde iTunes 11 zusammen mit iOS 6 erscheinen.

Angeblich soll die neue iTunes-Version optisch nicht allzu viele Änderungen mit sich bringen. Es geht laut den Berichten wohl in erster Linie um Weiterentwicklungen der Funktionen. So wird wohl iCloud noch mehr eingebunden werden, was über ein eigenes Kontrollfeld laufen soll, an dem entsprechende Einstellungen vorgenommen werden können. Ein neues Design soll hingegen der iTunes Store und der App Store erhalten. Mal sehen, was am Ende davon zutrifft und vor allem wann die neue Version tatsächlich kommt. Wir halten euch auf dem Laufenden!

KategorieniTunes Tags: , , ,

Apple Event: iTunes University und Lehr-eBooks sind Thema

5. Januar 2012 Keine Kommentare
cc by flickr/ Rerun van Pelt

cc by flickr/ Rerun van Pelt

Im Moment scheinen sich alle mit den Spekulationen rund um das nahende Apple Event Ende des Monats in New York zu beschäftigen. Inzwischen dürfte klar sein, dass man mit keinem neuen iPad oder einem iPhone rechnen kann. Vielmehr melden nun mehrere Quellen, dass Bildung das zentrale Thema der Präsentation sein soll.

Angeblich sei es Steve Jobs selbst sehr wichtig gewesen, Lehrbücher in den digitalen Markt verstärkt zu integrieren. So wird Ende des Monats offenbar iTunes University, kurz iTunes U, vorgestellt. Das System soll es möglich machen, Vorlesungen, Kurse, wissenschaftliche Hörbücher oder entsprechende Podcasts herunterzuladen.

Zudem will Apple offenbar Lehrbücher auf das iPad holen. Dabei sollen multimediale Erweiterungen eine wichtige Rolle spielen. Das Event war bereits für Oktober geplant, wurde jedoch verschoben. Die Verlegung nach New York macht ebenso Sinn, denn in der Stadt sitzen viele Lehrbuch-Verlage.

iTunes 10.5.1 bringt iTunes Match

15. November 2011 Keine Kommentare

User von iTunes können sich über die Aktualisierung auf Version 10.5.1. freuen. Neben dem üblichen Schließen von Sicherheistlücken dürfte für so manch einen wohl der Dienst iTunes Match interessant sein, welcher jedoch zunächst nur in den USA zum Einsatz kommen wird.

Bereits im Juni hatte Apple iTunes Match vorgestellt. Eigentlich sollte der Service Ende Oktober starten, doch der Termin wurde von Apple ohne Angabe von Gründen nach hinten geschoben. Nun ist es also endlich soweit und natürlich wollten sich auch gleich die ersten auf iTunes Match stürzen, doch leider gab es gleich zu Beginn Probleme. Etliche berichten davon, dass der Service nicht mehr verfügbar sei. Man solle es in einer Stunde wieder versuchen, wie in dem entsprechenden Hinweis zu lesen war.

Solche Probleme gab es offenbar bereits in der Betaversion, die Entwicklern zur Verfügung stand. Von Apple gibt es dazu wie immer noch keine Aussage. iTunes Match soll es möglich machen, dass man mit dem Clouddienst iCloud auch Musiktitel synchronisieren kann, die nicht bei iTunes gekauft wurden. Das Angebot kostet rund 25 Dollar im Jahr.