Archiv

Archiv für die Kategorie ‘Macbook Air’

Macbook Air bald in 15 Zoll

1. November 2011 Keine Kommentare
cc by Flickr/ p_a_h

cc by Flickr/ p_a_h

Bereits Mitte des Jahres kamen Gerüchte auf, dass Apple eine größere Variante des Macbook Air planen würde. Laut japanischen Medien verdichten sich diese Spekulationen nun. Angeblich könnten wir also schon bald mit einem 15-Zoll-Gerät rechnen.

Das Macbook Air gibt es aktuell bekanntlich in den Größen 11 und 13 Zoll. Das größere Modell, das dabei natürlich ebenfalls sehr flach sein wird, soll aktuell angeblich bereits getestet werden. So manch einer unkt nun schon wieder, dass dies langsam das Ende der schweren Macbook Pro sein könnte, doch dies scheint aufgrund von einigen Komponenten doch eher unwahrscheinlich, zumindest in naher Zukunft.

Wann genau das 15 Zoll große Macbook Air auf den Markt kommen soll, ist noch nicht klar, die meisten rechnen jedoch mit dem kommenden Jahr. Dann wird sich Apple zudem zwischen den Sandy-Bridge-Prozessoren und den neuen Ivy Bridge entscheiden können.

Das neue MacBook Air ist da

30. Juli 2011 Keine Kommentare
MacBook Air 13" Zoll

MacBook Air 13" Zoll

Wer ein Notebook sucht, das kaum etwas wiegt und von daher leicht unterwegs mitgenommen werden kann, zudem über eine moderne Technologie verfügt, die man schon vom Handy (iPhone) oder iPod her kennt, dann geht eigentlich kein Weg vorbei am neuen Apple MacBook Air. Es ist mit einer Reihe von Features ausgestattet. Mit Multi Touch Gesten von OS X Lion, ist unweigerlich ein intuitiver Umgang gefordert.

 

Auf dem Multi Touch Trackpad, kann man z.B. mit drei Fingern streichen um Mission Controll zu öffnen. Mit vier Fingern zieht man selbiges wieder zusammen und kann dadurch alle Apps im Launchpad sehen. Laut Hersteller vermittelt das Gerät zum einen beim Aufrollen (Scrollen) Webseiten mit zwei Fingern nach oben oder unten wie auch beim Streichen (0 blättern wie in einem Buch) von einem Vollbildapp zum anderen das Gefühl, als berühre man tatsächlich das, was man sieht.

Der Bildschirm ist gleichzeitig Display, birgt Kamera und Lautsprecher. Ist das nicht wie bei vielen anderen Notebooks oder Netbooks auch? Er sorgt auch für Kommunikation, vorausgesetzt der Kommunikationspartner besitzt ebenfalls Mac Geräte. FaceTime Anrufe vom MacBook Air zum iPhone 4, iPad 2, iPod touch oder jedem anderen Mac mit FaceTime für Mac sind möglich.

Der Bildschirm, genauer gesagt das Display ist auch technisch besonders, denn es ist 4,86mm dünn, hat aber eine geniale Auflösung, so dass der Eindruck entsteht, als säße man vor einem größeren Bildschirm. Mit 11″ ist die Bilddiagonale gar nicht so groß, aber die Bildqualität entspricht der eines 13″ oder 15″ Bildschirms eines normalen Notebooks. Zudem besitzt der Bildschirm Stereo Lausprecher, die man nicht sieht. Denn die Töne werden durch die Tatstatur hindurch geleitet.

Das kleinere 11″ Modell bietet eine Batterieleistung von 5 Stunden, das etwas größere 13″ Modell sogar von 7 Stunden. Im Standby Modus hält die Batterie sogar 30 Tage lang. Einfach aufklappen und schon, kann man es dann wieder benutzen. Technisch bedeutet das, dass im MacBook Air bereits Wifi und Bluetooth Schnittplätze enthalten sind. Zusätzlich bietet das Gerät 2 USB 2.0 Anschlüsse, einen Kopfhörer Steckplatz und einen Thunderbolt Steckplatz (für ultraschnelle Datenübertragung von Peripheriegeräten). Im 13 ” Modell kommt noch ein SD Kartensteckplatz hinzu.

Wer sich nicht gleich mit 949€ für das kleine Einstiegsmodell oder 1.499€ für das große Modell dabei sein will, sollte sich mal bei den Apple Mac Kleinanzeigen umsehen, da die erste und zweite Generation des MacBook Air dort jetzt durch den Generationswechsel wieder etwas günstiger zu bekommen ist.

KategorienMacbook Air Tags: , ,

Apple MacBook Air kommt mit neuen CPUs

19. Mai 2011 Keine Kommentare
cc by flickr/ bfishadow

cc by flickr/ bfishadow

So manch einer wartet ja schon auf die überarbeiteten Versionen des MacBook Air. Dieses Warten wird offenbar innerhalb der nächsten Wochen belohnt werden, denn laut Medienberichten wird Apple im Juni oder im Juli die neuen Geräte auf den Markt bringen.

Diese werden auch dieses Mal wieder von Quanta produziert und sollen bereits Ende Mai an Apple ausgeliefert werden. Zudem hat Apple eine verhältnismäßig große Stückzahl bestellt, da man mit einer doch ziemlich großen Nachfrage rechnet.

Aktualisiert wurde offenbar sowohl das MacBook Air in der 11,6-Zoll-Variante als auch der mit 13,3 Zoll. Dabei sollen vor allem Intels neue „Sandy Bridge“-Prozessoren zum Einsatz kommen. Zudem wird über die neue Thunderbolt-Schnittstelle berichtet.

Das neue MacBook Air

24. Oktober 2010 Keine Kommentare
MacBook Air 2

MacBook Air 2

Ein Notebook einer neuen Generation ist das neue MacBook Air. Der Flash – Speicher (lieferbar in 64 oder 128 GB) spornt zu höchster Leistung an und ist sehr platzsparend, so dass eine größere Batterie integriert werden konnte. Bis zu 5 Stunden kann die Batterie das System versorgen.

Mit seinen 1,06 Kg wiegt das MacBook fast nichts mehr und die Maße sprechen für das Notebook: Bis zu 1,7 cm Höhe; 29,95 Breite und 19,2 cm Tiefe. Skeptiker halten die Größenverhältnisse für einen Verlust der Leistung – Mitnichten!

Der Prozessor ist ein 1,4 GHz Intel Core 2 Duo; 800 MHz Systembus und zusätzlich ist ein 2 GB DDR3 SDRAM mit 1066 MHz On-Board (maximal 4 GB) Arbeitsspeicher vorhanden. Dazu garantiert die NVIDIA GeForce 320M Grafikkarte mit 256 MB DDR3 SDRAM einen optischen Mindeststandard für das 11.6 Zoll (29,46 cm) Display. Die drahtlose Netzwerkverbindung basiert auf Wi-Fi 4 (IEEE 802.11n Standard) und auf Bluetooth 2.1 (EDR Technologie). Ein externes SuperDrive Laufwerk ist, jedoch als Zubehör, im Handel erhältlich.

Das Betriebssystem Mac OS X ist mit seiner 64 Bit Struktur auf das MacBook Air zugeschnitten und lässt somit eine schnelle Gesamtleistung zu. Durch die Flash-Speicherbausteine, muss das Notebook auch nicht hoch- oder runtergefahren werden, sondern ist sofort aktiv, wenn man es anschaltet – so wie man es vom iPhone oder iPad kennt. Weiter sind zwei USB Anschlüsse, sowie Zugänge für Stereolautsprecher und ein Kofphörer-Minianschluss existent. Schließlich runden eine FaceTime Kamera mit einem omnidirektionalen Mikrofon das Notebook ab.

Ab € 999,- kann man das Macbook Air Notebook bestellen. Diese Version hat dann aber nur den 11″ Bildschirm und lediglich 64 GB Speicher. Auch die größte Variante des Flash-Speicher, die auch nur beim 13″ Modell bestellt werden kann, hat maximal 256 GB Speicherplatz.

KategorienMacbook Air Tags: ,

Wenn Mac und iPad sich zusammentun und Lion brüllt

21. Oktober 2010 Keine Kommentare

MacBook Air by wiki, Tim MalabuyoGestern war es mal wieder so weit und Apple verkündete Neuigkeiten für den Mac. Bei all dem Gerede über iPad und iPhone ist dieser in den letzten Wochen schon fast ein wenig in Vergessenheit geraten. So wundert es wohl nur wenige, dass Steve Jobs und die seinen viel Geld und Zeit in Innovationen für den Mac gesteckt haben.

Bei dem Event wurden zwar keine großen Überraschungen gezeigt, jedoch so manche Gerüchte bestätigt. Die neue Mac Generation hat wohl viel von den kleinen Geschwistern, iPad und Co. gelernt und erhält nun auch einen eigenen App Store. In Zukunft kann man also auch Anwendungen für den Mac ganz einfach speichern.

Zudem kommen vermehrt Multi-Touch-Gesten zum Einsatz, wie das Vergrößern der Ansicht durch Fingerspreizen. Dies erreicht man bei normalen Rechnern durch das Zubehör „Trackpad“, bei Laptops erreicht dies das eingebaute Touchpad für die Maus.

Das ultraleichte Macbook Air wurde aufgefrischt und kommt in Zukunft ohne Festplatte aus. Dadurch kann man auf das lästige Hochfahren verzichten, da sogenannte Flash-Chips als Speicher fungieren, ähnlich wie bei iPhone und iPad.

Im Sommer nächsten Jahres kommt dann das neue Betriebssystem Lion heraus, mit dem einige der oben genannten Funktionen, wie zum Beispiel die volle Bandbreite des App Stores für den Mac, erst richtig funktionieren werden. Wir verabschieden uns also immer mehr von den guten alten PCs wie wir sie bisher kannten und machen uns damit immer mobiler.