Archiv

Artikel Tagged ‘Android’

Hersteller blasen zum Angriff aufs iPad

7. März 2013 Keine Kommentare

cc by flickr / twicepix

Immer mehr Geräte Hersteller versuchen nun die Apple Tablet PCs anzugreifen und neuen Konkurrenz zu schaffen. Den Anfang machte HP mit dem günstigen Tablet für Einsteiger, nun bringt Samsung ebenfalls ein neues Tablet auf den Markt. Der Unterschied ist, dass hier ein Stift als Eingabegerät verwendet wird.

Drei Jahre ist es nun her, als Apple das erste iPad auf den Markt gebracht hat. Bereits 27 Prozent aller Schweizer haben einen Tablet PC; vorwiegend von Apple. Denn sieben von zehn Tablet Besitzern vertrauen auf das iPad – gerade einmal 18 Prozent verwenden ein Android Gerät. Diese Vorreiterstellung dürfte jedoch bald der Vergangenheit angehören. Denn während Apple bislang Marktführer auf Grund der Tatsache war, dass die Konkurrenz durchwegs die Tablet Einführung verschlafen hat, blasen sie nun zum Angriff. Den ersten Eindruck der neuen Tablets erhielt das Publikum auf der Mobile World Congress Messe in Barcelona.

So hat Samsung bereits ein 8 Zoll Tablet Note 8.0 präsentiert, welches durchwegs als digitales Notizbuch angesehen werden kann. Die Bedienung erfolgt über einen S-Pen, welcher handschriftliche Notizen ermöglicht. Eine Umwandlung in eine digitale Schrift ist ebenfalls möglich. Auch HP präsentierte mit dem 7 Zoll Tablet eine neue Erschaffung, welche auf einem Android Betriebssystem basiert und gerade einmal 169 US Dollar kosten soll. Preiswert sollen auch die Tablets von Huawei wie TZE werden. Auch die chinesischen Hersteller wollen nun endlich Fuß am Tablet Markt fassen. Auf Grund des großen Sortiments verliert der Kunde jedoch langsam die Übersicht über die Produkte und sucht immer wieder Informationen wie Vergleiche im Internet. Tablet PCs können Sie hier vergleichen.
Ebenfalls werden auf der Messe Tablets mit Windows 8 präsentiert. 10 Zoll ist das kleinste Tablet groß – gekoppelt mit einer Tastatur – kann man davon ausgehen, dass auch Windows 8 Tablets, im Gegensatz zum Trend kleinere Geräte zu entwickeln, noch länger keine Konkurrenz für Apple im Bereich Tablet wird.

Apple knackt die 600 Milliarden Dollar Marke

26. August 2012 Keine Kommentare
cc by flickr/ Synthesis Studios

cc by flickr/ Synthesis Studios

Das Unternehmen mit dem Apfellogo hat seinen Wert steigern können. Durch den näherrückenden Erscheinungstermin des iPhone 5 und Gerüchte über den Einstieg ins Fernsehgeschäft, ist der Aktienwert gestiegen. Erstmals in der Geschichte des Unternehmens wurde der Wert von 600 Milliarden Dollar überboten. Eine einzelne Aktie von Apple kostet zum Börsenschluss am Freitag 648,11 US-Dollar.

Der Gesamtwert beläuft sich derzeit auf ca. 608 Milliarden Dollar. Die besten 10 Unternehmen des Dax könnten mit diesem Kapital erworben werden. In Euro umgerechnet handelt es sich um einen Betrag in Höhe von 493 Milliarden Euro. Deutsche Unternehmen, wie Siemens, Daimler und SAP könnten diesen Wert nicht erreichen, wenn sie sich zusammentun würden. Aber nicht nur die deutschen Unternehmen machen große Augen. Auch in Amerika ist Apple eine Nummer für sich.

Apple im amerikanischen Vergleich

Einstmals war ExxonMobil das wertvollste Unternehmen. Derzeit wird dieses mit 408 Milliarden Dollar beziffert und reicht damit längst nicht an Apple ran. Auch Google (221 Milliarden) und Microsoft (259 Milliarden) würden nicht einmal im Zusammenspiel einen ähnlichen Wert erreichen. Die Erfolge von iPad und iPhone haben für den hohen Unternehmenswert gesorgt.

Firmen in Konkurrenz

Das größte Ärgernis für Apple wird die derzeitige Dominanz von Android – Googles Betriebssystem – sein. Da dieses in unterschiedlichen Hardware-Systemen verbaut ist, Lenovo macht es vor, wird eine größere Bandbreite an Kundschaft erreicht. Dem Erfolg mit den eigenen Geräten tut dies jedoch keinen Abbruch. Apple mit iOS ist das einzige System, welches Google überhaupt noch ernsthafte Paroli bietet.

Es muss nicht immer iPad sein

27. März 2012 Keine Kommentare

Lesen auf dem iPad - flickr/mikebaird

Keine Frage – das iPad hat ohne Zweifel die Welt verändert. Vor allem für den Multimedia-Genuss stellt das Ipad eine wirklich gute Lösung dar: Videos, Musik, E-books und Spiele sind absolut sein Metier. Sozialen Netzwerken zu folgen geht immerhin auch noch ziemlich gut, beim Tippen längerer Texte und beim Arbeiten mit Office-Programmen muss man allerdings schon einige Einbußen und Unbequemlichkeiten in Kauf nehmen, die durch kein noch so geniales Betriebssystem wirklich aufgewogen werden können. Ein paar Alternativen lohnt es also schon durchaus zu betrachten:

Tablet PC vs. iPad
Bei anderen Tablet PCs stellt sich prinzipiell das selbe Problem wie beim Ipad: die fehlende Tastatur. Wie auch beim iPad lässt sich eine Bluetooth Tastatur zusätzlich verwenden – aber das ist eben immer nur eine halbe Lösung, weil man gezwungen ist, ständig eine Tastatur mit sich herumzuschleppen. Oder eben sehr viel langsamer zu tippen. Android kann als Betriebssystem von seiner Leistungsfähigkeit und vom Bedienkomfort durchaus mit iOS mithalten (Lenovo macht es vor) – die Apps mittlerweile auch. Und alternative Tablets gibt es dafür in mehreren Größen, Leistungsbereichen – und sie sind in der Regel günstiger. Keine wirkliche Alternative also, wegen der immer noch fehlenden Tastatur – aber immerhin eine.

Gaming Notebook vs. iPad
Hier findet sich zumindest von vornherein eine vollwertige Tastatur – und ein Betriebssystem, auf dem auch klassische Softwareprogramme und nicht nur Apps laufen. So gesehen also eine Alternative – auch wenn das Lesen im Bett ausfällt. Beim Filme schauen stört die Tastatur in der Regel aber nur wenig. Wegen der hohen Leistungsfähigkeit auch für anspruchsvollere Spiele geeignet.

Multimedia Notebook vs. iPad
Für das Multimedia Notebook gilt im Grunde das Gleiche wie für die Gaming Notebooks – minus die hohe Leistungsfähigkeit. Klassische Software läuft auch hier, eine vollwertige Tastatur ist ebenfalls vorhanden. Gewicht und Handlichkeit sind oft ein Nachteil gegenüber dem iPad – hier kommt es aber auf den hauptsächlichen Einsatzzweck an, inwieweit Vor- und Nachteile überwiegen.

Googles OS Android überholt Apple iOS

3. Dezember 2011 Keine Kommentare

iOS versus Android - flickr.com/Geoff Livingston

Dass der Markt der Smartphone-Betriebssysteme nicht nur durch Googles OS Android und Apple iOS bestimmt wird, ist allseits bekannt. Allerdings hat sich im vergangenen Jahr laut Marktforscher Gartner auf dem Markt einiges getan. War Apple iOS in der Vergangenheit noch eines der weltweit beliebtesten Betriebssysteme, muss es sich nach dem vergangenen Jahr mehr und mehr Google Android geschlagen geben. Sowohl im Bereich der Verbreitung als auch bei der Beliebtheit konnte der Android das Apple Angebot überholen. Dabei ist der Vorsprung des Google Angebotes alles andere als klein. Doch Apple iOS musste sich nicht nur dem Android geschlagen geben, sondern musste einen weiteren Rückschlag verkraften. Immerhin ist es von der Liste der Top-3-Betriebssysteme verschwunden.

Innerhalb von einem Jahr konnte der Google Android deutlich zulegen. Lag dessen Marktanteil zu Jahresbeginn noch bei 1,8 % erreichte das Betriebssystem für Smartphones schließlich einen Sprung auf 17,2 %. Hingegen liegt der Marktanteil von Apple iOS nur noch bei 14,2 % und ist somit deutlich geringer wie der des derzeit schärfsten Konkurrenten. Weiterhin ist Symbian von Nokia jedoch die überragende Nummer eins. Immerhin hat das Betriebssystem einen Marktanteil von 41 Prozent. Direkt vor Googles Android befindet sich zudem das BlackBerry OS mit 18,2 %.

Doch auch beim Handyverkauf gestalten sich die Entwicklungen überaus positiv. Weltweit konnten im 2. Quartal 2010 nach Gartner 325,6 Millionen Geräte verkauft werden. Der alleinige Spitzenreiter ist immer noch Nokia. Der Konzern verkaufte im zweiten Quartal 111,4 Millionen Geräte. Weitere interessante Fakten und Angebote dazu gibt es übrigens im Mobilfunkanbieter Vergleich.

KategorieniOS Tags: , ,

Apple: Android nennen verboten!

8. Februar 2010 Keine Kommentare

App Store by Flickr Cristiano BetaDer Streit zwischen Google und Apple spitzt sich immer weiter zu. Letzte Wochen hatten wir euch ja bereits am Rande berichtet, dass Steve Jobs angeordnet hat alle Google-Produkte aus dem App Store zu entfernen.

Nun wurde einem App-Entwickler auch die Nennung von Googles Android untersagt. Bekanntlich achtet Apple ganz genau auf die angebotenen Applikationen.

Der Entwickler der App “Flash of Genius” erhielt eine E-Mail, in der ihm Apple mitteilte, dass “in den Releasenotes irrelevante und unpassende Plattforminformationen enthalten sind.” Konkret war damit der Hinweis aus Android gemeint.

In seinem Blog erklärte der Entwickler, dass er kein Problem habe den Namen zu entfernen und dass Apple eine tolle Firma in Sachen Zusammenarbeit sei.

Scheint als könnten wir uns in Sachen Zickereien zwischen Apple und Google noch auf einiges gefasst machen…

KategorienApps Tags: , , , ,